Hotline für Meldewillige

Privaträume-Regel in Hamm: Verstoß kann teuer werden

2500 Euro Bußgeld drohen dem in Hamm, der sich mit mehr als fünf Personen aus zwei Haushalten zu Hause trifft. Offenbar eine ziemliche Luftnummer.

Hamm – Wegen Verstößen in Privaträumen wurde in Hamm bislang noch keine Strafe verhängt – obwohl die Kontaktbeschränkungen bereits seit Oktober gelten. Sie wurden schrittweise verschärft. Seit 16. Dezember gilt – mit einer Ausnahme über die Weihnachtstage – in Hamm die Fünf-Personen-Regel. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht mitgezählt. (News zum Coronavirus in Hamm)

Stadt Hamm
Fläche226,3 km²
Bevölkerung179.859 (Januar 2020)

Ein Sprecher der Stadt teilte mit, dass Bußgelder nur dann verhängt würden, wenn dies mit stichhaltigen Belegen gerichtsfest nachweisbar sei. Die Stadt ruft nicht dazu auf, Verstöße gegen die Regeln in Privaträumen zu melden. Man gehe Hinweisen dann nach, wenn sich Hinweisgeber mit Klarnamen melden.

Corona in Hamm: Regeln in Privaträumen - Hotline für Verstöße

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) ist derzeit mit 13 Mitarbeitern in zwei Schichten von Montag bis Samstag unterwegs, um zu prüfen, ob Corona-Regeln eingehalten werden. Wer Verstöße melden will, kann dies über eine Hotline im Ordnungsamt (Rufnummer 02381/177299) tun.

Corona in Hamm - das interessiert Leser aktuell:

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare