Halbzeitbilanz im Maxipark

Corona halbiert Besucherzahl: Bisher 14.000 Neugierige beim Herbstleuchten

Nicht so voll wie in den Vorjahren, aber ebenso schön: das Herbstleuchten im Maxipark Hamm 2020.
+
Nicht so voll wie in den Vorjahren, aber ebenso schön: das Herbstleuchten im Maxipark 2020.

Lediglich halb so viele Menschen wie sonst besuchen in diesem Jahr das Herbstleuchten im Maximilianpark. Angesichts der schwierigen Situation ist man dort damit trotzdem sehr zufrieden.

Hamm - In den vergangenen zwei Wochen seien täglich etwa 1000 Besucher beim „Herbstleuchten“ gewesen, sagt Maxipark-Geschäftsführer Jörg Rogalla. Damit sei man zufrieden - „vor allen Dingen, weil das Herbstleuchten stattfinden konnte und sich alle Gäste bislang sehr diszipliniert verhalten haben“. Das Herbstleuchten dauert bis zum 1. November. Bis dahin rechnet Rogalla mit bis zu 30.000 Besuchern. 2019 war das Spektakel eine Woche kürzer, aber es kamen insgesamt mehr als 62.000 Menschen.

Die Stimmung beschreibt der Geschäftsführer als ausgesprochen positiv. Die Besucher freuten sich über Lichteffekte, Spaß und die Normalität. An die Regeln hielten sie sich, es gebe keine Diskussionen um die Maskenpflicht.

Für einen Besuch in diesem Jahr braucht man aber ein Online-Ticket: Reservieren lässt es sich unter www.maximilianpark.de. Bis Samstag beginnt das Herbstleuchten täglich um 19 Uhr, ab Sonntag (25. Oktober) dann um 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare