Freiheit liegt (fast) vor der Haustür

Corona-Blick nach nebenan: In Hamms Nachbarstädten und -kreisen geht es teils schon lockerer zu

Außengastronomie genießen: Im „Venezia“ in Soest ist das möglich. Bald schon könnte hier auch die Gastronomie im Innenbereich öffnen.
+
Außengastronomie genießen: Im „Venezia“ in Soest ist das möglich. Bald schon könnte hier auch die Gastronomie im Innenbereich öffnen.

In Hamm gibt es wegen der Pandemie und der Inzident noch keine Gastronomie. Einkaufen ist nur per „Click & Meet“ und mit negativem Test möglich. In Nachbarkreisen und -städten sieht es teilweise anders aus.

Hamm – Trotz einer Corona-Inzidenz von aktuell unter 100 muss die Hammer Bevölkerung vorläufig noch mit den Einschränkungen der Bundesnotbremse klarkommen. In manchen Fällen reicht ein kleiner Schritt über die Stadtgrenze hinaus, und manches stellt sich viel freundlicher dar, weil in Nachbarkreisen und -städten aufgrund niedrigerer Inzidenz schon Lockerungen greifen. (News zum Coronavirus in Hamm)

Mancher Hammer hat diese Freiheiten zum Anlass für Ausflüge in die Region genutzt. Ein Überblick über die Regelungen in der Nachbarschaft:

Kreis Warendorf

  • Inzidenz (laut RKI, Stand Dienstag): 66,2
  • Gastronomie: Außengastronomie geöffnet; Zugang mit negativem Corona-Test (nicht älter als 48 Stunden), Impfpass (mit mindestens 14 Tagen Abstand zur Zweitimpfung) oder Genesenenbescheinigung der Kreisverwaltung. Für die Nachverfolgung wirbt der Kreis für die Luca-App, verpflichtend ist sie für Gastronomie aber nicht
  • Einzelhandel: Geschäfte über die Grundversorgung hinaus haben geöffnet; Betreten nur möglich mit Schnelltest nicht älter als 48 Stunden; ein Kunde pro 20 Quadratmeter.
  • Ausgangssperre: keine Ausgangssperre
  • Kontakte: fünf Personen aus zwei Haushalten (plus Kinder bis einschließlich 14 Jahren); Personen mit vollem Impfschutz und Genesene werden nicht mitgezählt.


Kreis Soest

  • Inzidenz: 38,1
  • Am Donnerstag wäre der Kreis Soest den fünften Tag in Folge unterhalb einer Inzidenz von 50. Damit könnten zum kommenden Samstag weitere Lockerungen eintreten (zum Beispiel Gastronomie im Innenbereich oder Kulturveranstaltungen drinnen). Aktuell gelten daher entsprechend der Corona-Landesverordnung aber noch die gleichen Regeln wie auch im Kreis Warendorf (siehe oben).

Kreis Coesfeld

  • Inzidenz: 36,7
  • Auch der Kreis Coesfeld wäre am Donnerstag wie der Kreis Soest den fünften Tag in Folge unterhalb einer Inzidenz von 50. Damit könnten auch hier zum kommenden Samstag weitere Lockerungen greifen, mit denen dann beispielsweise ein negativer Test zum Einkaufen entfallen würde. Aktuell gelten aber noch die gleichen Regeln wie auch im Kreis Warendorf und Kreis Soest (siehe oben).

Kreis Unna

Der Kreis Unna liegt zwar aktuell unter der 100er-Marke, aber noch nicht fünf Werktage in Folge. Daher sind Lockerungen frühestens ab Freitag möglich. Aktuell gilt daher folgendes:

  • Inzidenz: 96,2
  • Gastronomie: weder Außen- noch Innengastronomie; nur „To go“-Geschäft
  • Einzelhandel: „Click & Meet“ mit negativem Testergebnis und Begrenzung auf einen Kunden pro 40 Quadratmeter
  • Ausgangssperre: Ausgangsbeschränkungen von 22 bis 5 Uhr
  • Kontakte: Treffen im öffentlichen und privaten Raum sind erlaubt für Angehörige des eigenen Haushalts plus eine Person eines weiteren Haushalts.

Dortmund

  • Inzidenz: 101,5
  • Gastronomie: Außen- und Innengastronomie geschlossen, Essen zum Mitnehmen/Liefern ist möglich.
  • Einzelhandel: Bleibt die Inzidenz auch bis einschließlich Mittwoch unter 150, so ist ab Donnerstag wieder Click & Meet möglich. Laut Stadt Dortmund hat das Land NRW per Allgemeinverfügung vom 18. Mai den Schwellenwert für Dortmund unter 150 definiert.
  • Ausgangssperre: 22 bis 5 Uhr
  • Kontakte: siehe Kreis Unna.
  • Öffentliche Flächen und Parks: Maskenpflicht bis zum 21. Mai auf den Wegeflächen samstags, sonntags und an Feiertagen von 12 bis 20 Uhr in folgenden Parks: Phoenix See, Fredenbaumpark, Westpark, Rombergpark, Revierpark Wischlingen, Hoeschpark. Die Stadt Dortmund reagiert damit auf die stärkere Auslastung dieser Bereiche bei zunehmend sommerlicher Witterung.

Münster

  • Inzidenz: 20,6 (niedrigster Wert unter den Städten und Kreisen in NRW)
  • Gastronomie: Weil die Inzidenz noch nicht fünf Werktage unter 50 liegt, ist bisher nur die Außengastronomie geöffnet (Zugang mit negativem Test).
  • Einzelhandel: Einzelhandel ohne Terminbuchung, aber mit negativem Test
  • Ausgangssperre: keine
  • Öffentliche Einrichtungen und Museen: Zugang zum Allwetterzoo nur nach Buchung eines personalisierten Online-Tickets; kein Corona-Test erforderlich. Maximale Besucherzahl: 2200. Museen sind geöffnet; Zutritt nur mit Termin.

Der Allwetterzoo in Münster ist ein beliebtes Ausflugsziel. Eine rührende Geschichte erzählen die Kollegen von kreiszeitung.de: Im kommenden Schuljahr können 33.333 Kindern kostenlos den Allwetterzoo besuchen*, ein Rentner hat all diese Tickets gekauft, um ein Versprechen an seine verstorbene Frau einzulösen. - *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare