Sport mit Anleitung

Coole Bewegungen: Hammer Kita und Sport-Schule machen vor, was in Pandemiezeiten möglich ist

Bewegung überall: Die Kita Grashüpfer mit Leiterin Nicole Fischer hat ein Video aufgenommen.
+
Bewegung überall: Die Kita Grashüpfer mit Leiterin Nicole Fischer hat ein Video aufgenommen.

Sich bewegen und Spaß dabei haben: Das sind die Konzepte, mit denen sich die Sportkita Grashüpfer des HSC 08 und die Kinder-Sportschule des TuS 59 um einen der zehn, mit 1000 Euro dotierten Preise beworben haben, die bei der Corona-bedingt „alternativen“ Sportgala verliehen werden.

Hamm – Die Sportgala sollte ursprünglich am 8. Januar stattfinden – was wegen Corona abgesagt werden musste. Jetzt werden mit den Preisträgern Videos gedreht, die online gestellt werden sollen. Wann das soweit ist, steht noch nicht fest.

Die Sportkita Grashüpfer des HSC 08 und die Kinder-Sportschule des TuS 59 sind zwar beide leer ausgegangen, zur Nachahmung empfohlen sind die Ideen trotzdem.

Sportkita Grashüpfer

„Cool“ mit Sonnenbrillen und roten Kopftüchern wirbeln die kleinen „Tanzsternchen“ – alle in weißen T-Shirts und schwarzen Hosen – durch ein Video der Sportkita Grashüpfer.

Zur Choreografie, die mit den Klängen eines aktuellen Hits unterlegt sind, gehören Schrittkombinationen sowie Gesten mit Kopf und Armen, die in mal größeren und mal kleineren Gruppen sicher gut einstudiert werden mussten, damit sie möglichst synchron sind. Und selbst Kita-Leiterin Nicole Fischer wird in einer Szene zum Mitmachen animiert.

„Tanzen macht Freude und unterstützt viele Bereiche der motorischen und geistigen Entwicklung“, sagt Nicole Fischer. Um das zu zeigen, sollte der Tanz natürlich vor Publikum aufgeführt werden.

Aber wegen Corona „wurde die Halle, in der die Kinder tanzen sollten, größer und die Zuschaueranzahl wurde kleiner“, erinnert sich die Kita-Leiterin an die unschöne Entwicklung der Pandemie. Bis schließlich nur noch die Möglichkeit blieb, ein Video zu drehen. Und jetzt kann es noch nicht einmal den Eltern vorgeführt werden – was nachgeholt werden soll, sobald die Corona-Schutzmaßnahmen das wieder erlauben. Online ist das Video leider nicht zu sehen.

Kinder-Sport-Schule

Mit Anleitungen gleich für einen ganzen Aktions-Monat hatte sich die „Kinder-Sport-Schule“ (Kiss) des TuS 59 beworben. Das Schöne daran: Die ganze Familie kann mitmachen.

In der ersten Woche mündet ein „Bunter Herbstspaziergang“ in ein Bewegungsspiel. Aus Materialien wie Kastanien und Eicheln sollen kleine Objekte gebastelt werden. Und Laub ist für viele Spiele gut – ob nun ein Blatt möglichst lange auf dem Kopf balanciert wird oder man versucht, hochgeworfene Blätter zu fangen.

Ganz schön sportlich ist „Das bewegte ABC“: Dabei werden der eigene Name, der der Eltern, der Kita und vieler anderer Institutionen – allein oder zu zweit – als Bewegung ausgeführt.

In Aktionswoche drei werden auf Spaziergängen kleine Steine gesucht und bunt bemalt. Die werden dann von den Eltern in Wohnung oder Garten versteckt. Anschließend sind die Kinder an der Reihe, sie zu verstecken und die Eltern müssen suchen.

Bei „Malen nach Zahlen“ werden die Zahlen eins bis acht ausgemalt. Jeder Zahl, ist ein Bewegungsspiel mit einem Ball zugeordnet – dabei geht es ums Zuwerfen, Zuschießen, den Ball um den eigenen Körper zu rollen und vieles andere. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Dieses Angebot ist – ebenso wie weitere – nach Auskunft von Kiss-Leiterin Charline Cordes zur Nachahmung empfohlen – und hier online abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare