Erfolgreiche Spendenaktion mit Verlosung

Capri sei Dank: Hoheneder schickt 136.000 Euro ins Flut-Gebiet!

Dieser Ford Capri wurde zugunsten der Fluthilfe-Aktion verlost.
+
Erfolgreiches Lockmittel: Dieser kultige Ford Capri wurde zugunsten der Fluthilfe-Aktion verlost. (Sie wollen das ganze Auto sehen? Dann klicken Sie rechts oben ins das Bild hinein!)

Ein mehr als 35 alter Ford Capri hat Till Hoheneder und Atze Schröder sage und schreibe 136.000 Euro eingebracht. Das Beste daran: Das Geld wird Opfern der jüngsten Hochwasser-Katastrophe zugute kommen.

Hamm - Gemeinsam mit seinem Comedy-Kumpel Atze Schröder beendete der Hammer Comedian und Autor Till Hoheneder am Freitag eine ungewöhnliche Spendenaktion mit einem bemerkenswerten Ergebnis: Die langjährigen Freunde - auch als „Zärtliche Cousinen“ bekannt - erspielten mit einer Verlosung 136.000 Euro für die Unwetter-Spendensammlung der NRW-Radioaktion „Lichtblicke, die auch von der Lippewelle unterstützt wird. Als Besonderheit gab es einen fahrbereiten Ford Capri zu gewinnen. „Wir sind total begeistert“, freuen sich die beiden Bühnenprofis. Hoheneder: „Das zeigt, dass wir was bewegen können, das Solidarität und Hilfsbereitschaft immer noch einen großen Stellenwert haben.“

Bei dem Kultauto der 70er und 80er Jahre handelt es sich um ein silberfarbenes 2.0-Liter-Modell mit einem 101-PS-Motor. Versprochen wurde, dass sich der in Köln gebaute und längst als Oldtimer eingestufte Wagen in einem guten Zustand (TÜV neu, H-Kennzeichen) befinde und „uneingeschränkt alltagstauglich“ sei.

Mit den Worten „Haut mal bitte richtig einen raus“ hatten Hoheneder und Schröder unter dem Link www.lichtblicke.de/capri bis Freitagmittag um Spenden für die Flutopfer gebeten. Über eine extra Mailadresse nahmen alle Capri-Fans an der Verlosung des Autos teil. Einer von ihnen heißt Janusz und lebt „im Sauerland“ - genau dort wird das Auto seine neue Heimat finden.

Till Hoheneder (links) und Atze Schröder als „Zärtliche Cousinen“ im April 2019 im Maxipark.

Benefiz-Konzert für Schwimmkurse in Hamm

Schon bald stellt sich Hoheneder ein weiteres Mal in den Dienst der guten Sache. Am 13. August ist er auf der Waldbühne Heessen Gastgeber für ein Benefiz-Konzert zugunsten der Aktion „Hamm kann schwimmen“. Sie richtet sich an Kinder, die während der Lockdown-Zeit entweder nicht schwimmen lernen oder ihre Kenntnisse nicht vertiefen konnten. Als Topact schickt Hoheneder in Hamm Herbert Knebel auf die Bühne.

Viele weitere Infos zu diesem Event finden Sie mit einem Klick auf diesen WA.de-Link, Tickets gibt‘s exklusiv online über die Agentur Vibe Factory.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare