Bundestagswahl

Wahlkandidat Lucas Slunjski (FDP): „Ich möchte Probleme offen ansprechen“

Lucas Slunjski.
+
Lucas Slunjski.

Bei der Bundestagswahl treten im Hammer Wahlkreis acht Direktkandidaten an. Wir stellen sie vor. Diesmal: Lucas Slunjski (FDP).

Welche drei Themen liegen Ihnen besonders am Herzen?

Mir liegt das Thema „Barrierefreiheit“ sehr am Herzen, da ich selber seit einem Autounfall querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitze. Da sehe ich im Alltag überall immer noch viele Probleme. Ein weiteres wichtiges Feld ist die Wohnungsbaupolitik. Steigende Mieten und ebenso steigende Preise für Wohneigentum kann nur entgegengetreten werden, wenn man mehr baut und die Kaufnebenkosten senkt. Ein drittes Thema ist die Digitalisierung. Schon zu meiner Schulzeit vor mehr als sieben Jahren wurde darüber viel geredet, aber nur wenig wird aktiv dafür getan.

Wo sehen Sie in Hamm den größten Handlungsbedarf?

Tatsächlich sehe ich noch großen Handlungsbedarf beim Thema „Barrierefreiheit“. Viel zu oft wird erst gehandelt, wenn etwas passiert ist. Hier möchte ich bereits jetzt mit meiner Tätigkeit im Behindertenbeirat aktiv für Besserung sorgen. Ein weiteres zentrales Thema sind attraktive und gut bezahlte Arbeitsplätze die in Hamm entstehen müssen.

Warum sollen die Wähler Ihnen ihre Stimmen geben?

Die Bundespolitik ist in den letzten Jahren mit der Großen Koalition zunehmend müder geworden. Hier möchte ich mit meiner frischen jungen Art wieder neuen Wind in die Politik bringen. Ich möchte aktiv etwas vor allem für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsen tun, die nicht nur in der Corona Politik viel zu oft viel zu kurz gekommen sind.

Was können Sie von Berlin aus für die Menschen in Hamm und Umgebung erreichen?

Ich möchte Probleme offen ansprechen und mich dafür einsetzen, dass diese Probleme in ganz Deutschland und damit auch in Hamm in den Fokus kommen und angegangen werden.

Welche fünf Adjektive beschreiben Ihre Persönlichkeit am Besten?

Weltoffen, technologiebegeistert, freiheitsliebend, engagiert und loyal.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Reisen und fotografieren. Beides lässt sich wunderbar miteinander kombinieren. NRW hat super schöne Ecken, wo es viel zu entdecken gibt.

Wenn Sie für einen Tag jemand anders sein könnten – wer wären Sie?

Elon Musk. Er ist ein Visionär unserer Zeit und wird mit seinen Projekten, meiner Meinung nach, nachhaltig die Welt verändern.

Welches Schulfach war so gar nichts für Sie?

Chemie.

Wem möchten Sie mal so richtig die Meinung geigen?

Allen Politikern der extremen Parteien von rechts und links, die Gewalt als ein legitimes Mittel sehen um Ihre politischen Ziele durchzusetzen.

Steckbrief

Partei: Freie Demokratische Partei (FDP)

Geburtstag und -ort: 19. August 1995, Ehingen (an der Donau)

Beruf: Finanzbeamter beim Finanzamt Hamm

Schulabschluss: Abitur

Familienstand: ledig

Seit wann sind Sie Mitglied der FDP? 2017

Hier geht es zurück zu den anderen Kandidaten für die Bundestagswahl in Hamm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare