Bundestagswahl

Wahl-Kandidat Arnd Hilwig (CDU): „Jeder muss sich sicher fühlen können“

Arnd Hilwig.
+
Arnd Hilwig.

Bei der Bundestagswahl treten im Hammer Wahlkreis acht Direktkandidaten an. Wir stellen sie vor. Diesmal: Arnd Hilwig (CDU).

Welche drei Themen liegen Ihnen besonders am Herzen?

Deutschland mit nachhaltigem Wirtschaftswachstum zum ersten klimaneutralen Industrieland der Welt zu machen, für Sicherheit zu sorgen und Kriminalität konsequent zu verfolgen und für attraktive Innenstädte und bezahlbaren Wohnraum für alle einzutreten.

Wo sehen Sie in Hamm den größten Handlungsbedarf?

Gute Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen, ist die größte Herausforderung. Dazu brauchen wir die Umsetzung der großen Verkehrsprojekte: den Rangierbahnhof, den Bau der A445 und der B63n. Jeder muss sich in Hamm sicher fühlen können: Deshalb brauchen wir mehr polizeiliche Präsenz etwa durch mehr Personal der Bundespolizei am Hauptbahnhof. Das Bauen muss erleichtert werden.

Warum sollen die Wähler Ihnen ihre Stimme geben?

Weil ich das Wohl aller Menschen im Blick habe. Mir ist es wichtig, dass niemand Angst vor der Zukunft haben muss: etwa, weil das Leben durch höhere Kosten für Mobilität und Energie unbezahlbar wird oder Arbeitsplätze unsicher werden.

Was können Sie von Berlin aus für die Menschen in Hamm und Umgebung erreichen?

In Berlin werden die Rahmenbedingen dafür geschaffen, dass wir gut in Zukunft leben können. Unsere Region braucht weiterhin gerade für die Infrastrukturprojekte und die Schaffung guter und sicherer Arbeitsplätze die finanziellen Spielräume und Förderung des Bundes. Hier möchte ich meine Erfahrung als Kommunalpolitiker einbringen, damit etwa die Städtebauförderung ausgebaut und Programme für attraktive Innenstädte geschaffen werden.

Welche fünf Adjektive beschreiben Ihre Persönlichkeit am Besten?

Verlässlich, bodenständig, sachlich, hartnäckig, weitsichtig.

Was machen Sie in der Freizeit?

Ich versuche, so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie zu verbringen. Ich bin im Schützen- und einem Karnevalsverein aktiv und schaue gerne bei Bayer 04 Leverkusen im Stadion Fußball an. Auch die Kommunalpolitik bindet natürlich enorm viel Freizeit.

Wenn Sie für einen Tag jemand anders sein könnten – wer wären Sie?

So jemand wie Ludwig Erhard: Zeit für das nächste Wirtschaftswunder, nachhaltig und von dem alle in unserem Land profitieren.

Welches Schulfach war so gar nichts für Sie?

Kunst- und Musikunterricht waren nicht so meins.

Wem möchten Sie mal so richtig die Meinung geigen?

Leuten, die Rettungs- und Einsatzkräfte behindern, beschimpfen oder verletzen.

Wem möchten Sie auf keinen Fall in der Sauna begegnen?

Meinen Studierenden aus der Hochschule müsste ich nicht begegnen ...

Steckbrief

Partei: Christlich Demokratische Union (CDU)

Geburtsdatum und -ort: 25. Februar 1973, Witzenhausen

Beruf: Hochschullehrender

Schulabschluss: Abitur

Familienstand: verheiratet

Seit wann sind Sie Mitglied der CDU? 1992

Hier geht es zurück zu den anderen Kandidaten für die Bundestagswahl in Hamm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare