Bundesparteitag der Rechten in Herringen

+
In der "Paroli-Schenke" trafen sich Vertreter der Partei "Die Rechte".

HAMM - In der "Paroli-Schenke" in Herringen hat am Samstag der Bundesparteitag der Partei "Die Rechte" stattgefunden. Dies bestätigte ein Sprecher der Polizei Dortmund auf Anfrage. Die Veranstaltung war bis zuletzt geheim gehalten worden.

Erst durch Anlieger waren linke Bündnisse wie die Antifaschistische Aktion Hamm oder der "Häkelclub" darauf aufmerksam gemacht worden. SPD-Ratsherr Justus Moor (Häkelclub) sprach von etwa 50 Szene-Größen aus dem Bundesgebiet, die sich auf den Weg nach Herringen gemacht hätten.

Darunter sollen auch der Bundesvorsitzende Christian Worch, der EU-Politiker Oliver Kulik aus Berlin sowie Siegfried Borchardt (SS-Siggi) aus Dortmund gewesen sein. Nach Angaben von Peter Klebon, Sprecher der Polizei Dortmund, sei das Geschehen vom Staatsschutz beobachtet worden.

Da es eine Veranstaltung in geschlossenen Räumen gewesen sei, habe es keine Handhabe gegeben. Der Parteitag sei ruhig verlaufen, hieß es am Samstagabend. Ob der Wirt der „Paroli-Schenke“ Kenntnis darüber hatte, wer sich bei ihm im Saal traf, war bis Sonntagabend nicht in Erfahrung zu bringen. - stg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare