Termin steht fest

Bürgerbus geht endlich auf die Straße - Was Sie erwarten dürfen

Der Bürgerbus Hamm-Süd: Noch steht er bei den Verkehrsbetrieben in Berge.
+
Der Bürgerbus Hamm-Süd: Noch steht er bei den Verkehrsbetrieben in Berge.

Am Montag, 6. September, wird voraussichtlich um 8.30 Uhr der Bürgerbus seine erste Fahrt durch den Stadtbezirk Rhynern machen. Auf diesen Termin hat sich nun der Bürgerbusverein mit Michael Breier als Sprecher mit den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke geeinigt. Bis dahin werden die ehrenamtlichen Fahrer noch geschult und anschließend der Öffentlichkeit vorgestellt.

Rhynern - Die Bürger der Dörfer Allen, Wambeln, Süddinker und Osttünnen dürfen sich (endlich) auf eine bessere Anbindung an das Busnetz freuen.. Der Bürgerbus ist ein Neun-Sitzer-Bulli, der über den Bürgerbusverein organisiert wird. Er ist kein Ersatz für den öffentlichen Personennahverkehr, auch kein Schulbusangebot, sondern als Ergänzung im Busliniennetz gedacht, um die außen liegenden Dörfer besser an die Infrastruktur zum Beispiel in Westtünnen und Rhynern anzubinden sowie Anschlussmöglichkeiten zu häufiger verkehrenden Buslinien in Richtung Innenstadt oder Maxipark (neue Ringbuslinie) zu ermöglichen.

In Planung ist dieses Angebot seit mehreren Monaten und nicht zum ersten Mal hat Michael Breier einen Starttermin genannt. Doch dieses Mal ist es wirklich konkret, zeigt sich Breier optimistisch. Er ist Geschäftsführer des Bürgerbusverbundes Sauerland-Hellweg und hat in verschiedenen Gemeinden und Kreisen bisher schon 13 Bürgerbus-Projekte auf die Straße gebracht. Das Fahrzeug, das demnächst über die Dörfer des Stadtbezirks Rhynern tingeln wird, steht bereits im Betriebshof der Stadtwerke in Berge.

Schulung für Fahrer

Die ehrenamtlichen Fahrer werden am Mittwoch, 18. und 25. August, im Bürgeramt in Rhynern geschult. Acht Fahrer werden nach jetzigem Stand daran teilnehmen. „Das dürfen gerne noch mehr werden“, macht Breier Werbung. Wer sich im Vorfeld unter Breiers Handynummer (0171/6453988) anmeldet, kann sogar noch zum Schulungstermin am 18. August um 18 Uhr dazukommen. Am Donnerstag, 2. September, ist eine Startveranstaltung für den Bürgerbus in den Räumen der Konrad-Adenauer-Realschule in Berge geplant. Am Montag, 6. September, geht es dann auf die Straße.

Fahrtzeiten

Der Bürgerbus fährt von Montag bis Samstag vormittags beide Routen (siehe Kasten) zwischen 8.30 und 12 Uhr zweimal (vor und zurück). Zusätzlich fährt er dienstags und donnerstags zweimal jede Route in den Nachmittagsstunden zwischen 14.30 und 18 Uhr ab.

Dreh- und Angelpunkt wird die Haltestelle „Mensing“ nahe des Netto-Marktes an der Unnaer Straße in Rhynern sein. Diese Haltestelle wurde neu errichtet, dort verkehrt auch die neue Ringbuslinie, die Fahrten von Rhynern aus direkt in den Hammer Westen oder auch in den Hammer Osten, zum Beispiel zum Maxipark, ermöglicht.

Die konkreten, einzelnen Standorte für die Haltestellen des Bürgerbusses in Allen, Wambeln, Süddinker, Osttünnen und Westtünnen wird Breier spätestens bei der offiziellen Eröffnungsveranstaltung am 2. September bekannt geben.

Die Routen

Route 1: Vom Netto-Markt in Rhynern aus geht es zunächst nach Süddinker, von dort nach Osttünnen und schließlich durch Westtünnen bis ins „Dreiländereck“, wo unter anderem der Rewe-Markt und Sparkasse Ziele sein können. Auch eine Anbindung an andere Buslinien ist dort gegeben. Von dort geht es wieder zum Netto in Rhynern.

Route 2: Vom Netto-Markt in Rhynern aus geht es nach Wambeln, von dort nach Allen unter anderem mit Halt am Strüverhof und schließlich wieder zum Netto-Markt nach Rhynern, wo es unter anderem auch eine Anbindung an die neue Ringbuslinie gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare