Brandmelder mutwillig eingedrückt

Feuerwehreinsatz in Tiefgarage unter Cinemaxx-Kino

In der Tiefgarage unter dem Cinemaxx-Kino wurde mutwillig ein Brandmelder ausgelöst. Die Feuerwehr war vor Ort.
+
In der Tiefgarage unter dem Cinemaxx-Kino wurde mutwillig ein Brandmelder ausgelöst. Die Feuerwehr war vor Ort.

Eine brennende Popcorn-Maschine im Kino konnte es schlecht sein während des Lockdowns. Der Einsatz der Feuerwehr am Mittwoch gegen 12.15 Uhr führte vielmehr in die Untiefen der Tiefgarage unter dem Cinemaxx-Kino an der Königstraße.

Hamm - Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst und der Ton schrillte in die Königstraße hinaus. Mit Drehleiter, Rüstwagen, RTW und Polizei war das gesamte Einsatzkräfteaufgebot am Kino versammelt - beobachtet von Dauergästen, die in der Tiefgarage nächtigen.

Dort lag auch die Ursache des Einsatzes: Wie die Brandschützer feststellten, war ein Brandmelder offenbar mutwillig eingedrückt worden und hatte so den Alarm ausgelöst. Ein mutmaßlicher Täter wurde nicht ausfindig gemacht.

Ein Angestellter des neuen Parkhausbetreibers war zu diesem Zeitpunkt offenbar nicht vor Ort. Der Einsatz war gegen 12.25 Uhr beendet. Zu Schaden kam niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare