Hammer Polizei sucht Zeugen

Brandstiftung in Tiefgarage: Auto vollständig ausgebrannt

Ein ausgebrannter Pkw
+
Bei dem Brand einer Tiefgarage in Bockum-Hövel brannte ein Pkw vollständig aus.

[Update] Bei einem Brand in einer Tiefgarage in Hamm ist ein Auto vollständig ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hofft nun auf Hinweise.

Bockum-Hövel - Am späten Montagabend kam es zu einem Brand in einer Tiefgarage auf der Oranienburger Straße in Bockum-Hövel. Die Ursache für das Feuer ist ungeklärt; die Polizei schließt einen technischen Defekt aber aus.

StadtHamm
RegierungsbezirkArnsberg
Fläche226,3 km²
Einwohner179.916 (31. Dez. 2019)

Brand in Tiefgarage in Hamm-Bockum-Hövel: Sachschaden wird ermittelt

Wie die Polizei berichtete, brannte ein Ford Fiesta bei dem Brand vollständig aus. Zudem wurde ein Mercedes Citan in Mitleidenschaft gezogen. Auch die Tiefgarage selbst sei durch das Feuer beschädigt worden. Die Löscharbeiten der Feuerwehr konnten in den frühen Morgenstunden beendet werden. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei ermittelt nach der Untersuchung des Brandortes wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381/916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen. 

Die Höhe des Gesamtsachschadens schätzt die Polizei auf rund 70.000 Euro.

Am Dienstag vor Heiligabend war es in Dortmund zu einem starken Brand eines Mehrfamilienhauses gekommen*, bei dem auch zwei Kinderwagen Feuer fingen. Mehrere Menschen mussten gerettet werden. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare