Verdacht wegen fahrlässiger Brandstiftung

Brand in einem leerstehenden Haus: Ermittlungen gegen zwei Tatverdächtige

Wohnungsbrand in Hamm: Die Lippestraße ist derzeit komplett gesperrt. Symbolbild
+
In einem leerstehenden Einfamilienhaus im Hammer Westen hat es am Samstag gebrannt.

Feuerwehr und Polizei rückten am Samstag zu einem Brand in einem leerstehenden Einfamilienhaus aus. Zwei Tatverdächtige wurden angetroffen.

Hamm-Westen - Am Dänenweg im Hammer Westen hat es am Samstag in einem leerstehenden Haus gebrannt. Zeugen hatten Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Nach Angaben der Polizei brannte Unrat in einem Kochtopf. Die Feuerwehr löschte die Flammen. „Im Haus konnten zwei Personen, 28 und 38 Jahre alt, angetroffen werden, die offensichtlich für das Feuer verantwortlich waren“, teilte die Polizei weiter mit.

Gegen die beiden Personen werde nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung und Hausfriedensbruch ermittelt. Verletzt wurde durch die Rauchentwicklung niemand, Gebäudeschaden entstand nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare