Nur Fußweg wurde abgesperrt

Weltkriegs-Bombe "Auf dem Daberg" ist entschärft 

+
Die Bombe ist entschärft.

[Update 13:12 Uhr] Hamm - Der 250-Kilogramm-Blindgänger lag diesmal sehr tief, aber die Bombenentschärfung am Donnerstag ist "gut gelaufen", wie Karl-Heinz Clemens vom Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg kurz nach 12 Uhr erklärte. Das Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg lag auf einer landwirtschaftlichen Fläche unweit der Straße Auf dem Daberg im Stadtbezirk Pelkum. 

Die amerikanische 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe war bei Kampfmittelsondierungen mitten im Grünen zwischen Auf dem Daberg, Rathenaustraße und Wiescher Bach gefunden worden. Der Blindgänger befand sich vergleichsweise tief im Erdreich, steckte knapp mehr als sechs Meter unter der Erdoberfläche, senkrecht im Boden

Äußerlich war die Bombe in einem schlechten Zustand. Also vermutete Feuerwerker Karl-Heinz-Clemens, dass die beiden Zünder, vorne und hinten, nicht besser aussehen werden. Doch sehr zu seiner Überraschung: "Sie sahen aus wie fabrikneu", sagte er. 

Weltkriegs-Bombe "Auf dem Daberg" ist entschärft

Für die eigentliche Entschärfung brauchte er nur "drei bis vier Minuten".

Mitten im Grünen: Rund um die Fundstelle wurde ein Sperrradius von 250 Metern eingerichtet. Nur Wege mussten gesperrt werden, aber auf denen dürfte ohnehin nur selten jemand unterwegs sein.

Eine Evakuierung von Anwohnern war in dem ländlichen Bereich nicht erforderlich. Im Sperrradius von 250 Metern um die Fundstelle mussten gegen 11 Uhr nur Wege abgesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare