Erst Fesseln stoppten ihn

Schläge und Tritte gegen Freundin: Mann rastet komplett aus und bespuckt Polizisten

Schläge und Tritte gegen Freundin: Mann rastet in Hamm komplett aus und bespuckt Polizisten.
+
Schläge und Tritte gegen Freundin: Mann rastet in Hamm komplett aus und bespuckt Polizisten.

Kompletter Ausraster: Ein Mann (27) schlug in Hamm seine Freundin und Jugendliche, die ihr helfen wollten. Als die Polizei kam, war er gar nicht mehr zu beruhigen.

Hamm – Ein 27-jähriger Bönener ist am frühen Sonntagmorgen bei einem Streit in Hamm-Ostwennemar offenbar völlig ausgerastet. Er trat und schlug seine Freundin und zwei Zeugen und widersetzte sich der Polizei.

Gegen 1 Uhr hatten Zeugen die Polizei zur Erlenbachschule in Höhe der Straße Am Schwimmbad gerufen. Dort trafen die Beamten auf den aggressiven und aufgebrachten Mann. Um den Sachverhalt überhaupt klären zu können, musste er gefesselt werden. 

Mann aus Bönen rastet in Hamm aus - Erst Fesseln stoppen ihn

Wie sich herausstellte, hatte der Mann im Streit zunächst seine Freundin, eine 28-Jährige aus Hamm, geschlagen und getreten. Als die 28-Jährige um Hilfe schrie, kamen ihr eine 17-Jährige und ein 19-Jähriger aus Hamm zuhilfe, die zufällig in der Nähe waren. Beide wurden ebenfalls angegriffen und die 17-Jährige leicht verletzt. 

Der 27-jährige Schläger ließ sich auch durch die Anwesenheit der Polizei nicht beruhigen und spuckte einen der aufnehmenden Polizeibeamten an. Der Bönener wurde in das Polizeigewahrsam eingeliefert. 

Freundin klagt nach Attacke über Schmerzen

Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein umfangreiches Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet. 

Seine Freundin klagte nach dem Übergriff über Schmerzen an der Hüfte und im Gesicht und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Die 17- und der 19-Jährige mussten nicht ins Krankenhaus.

Der Betreiber eines Kiosk in Hamm wollte gerade schließen, als plötzlich ein Mann mit auffälliger Maske und Messer den Laden betrat. Er fällte eine mutige Entscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare