Unfallbereich in Bockum-Hövel lange gesperrt

Frontal vor Baum: Autofahrerin auf Horster Straße schwer verletzt

+

[Update 19.31 Uhr] Bockum-Hövel - Bei einem Unfall auf der Horster Straße ist am Donnerstagnachmittag eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Die Straße musste für mehr als zwei Stunden voll gesperrt werden.

Gemeldet wurde der Alleinunfall zwischen Holsen und Horst nahe des Schützenplatzes am Donnerstag gegen 14.15 Uhr. Die Fahrerin eines Fords mit COE-Kennzeichen, der in Richtung Unna unterwegs war, war nach einer langen Kurve auf der Horster Straße mit ihrem Fahrzeug frontal gegen einen Baum gefahren. 

Die Frau aus Herbern war ersten Ermittlungen zufolge auf der Horster Straße in Richtung Horst gefahren, als ihr ein Lkw entgegen kam. Die 28-Jährige sei dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum geprallt. Lkw und Pkw hätten sich aber nicht berührt, heißt es. 

Die Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aufwändig daraus befreit werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren; der Rettungshubschrauber "Christoph 8" war vor Ort, musste aber nicht genutzt werden. Weitere Personen waren nicht in dem Auto, das zwischenzeitlich weiter in den Graben abzurutschen drohte.

Alleinunfall auf der Horster Straße

Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei sowie ein Notarzt waren im Einsatz. Seit etwa 16.30 Uhr ist die Straße wieder frei befahrbar.

Der Pkw erlitt Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare