1. wa.de
  2. Hamm
  3. Bockum-Hövel

Neues Vereinsheim: Riesenprojekt für die SG Bockum-Hövel

Erstellt:

Von: Ulrich Wille

Kommentare

Vereinsheim der SG Bockum-Hövel
Das Vereinsheim der SG Bockum-Hövel ist alt und stark sanierungsbedürftig. © WA

Das Vereinsheim der SG Bockum-Hövel ist alt und stark sanierungsbedürftig. Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Sportvereins sollen die Pläne für den Vereinsheimumbau vorgestellt und diskutiert werden.

Bockum-Hövel – Jetzt wird es ernst bei der SG Bockum-Hövel. Am Freitag, 22. Oktober, um 18.30 Uhr findet eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Bockum-Höveler Sportvereins im Vereinsheim der Bockumer Bürgerschützen an der Horster Straße statt. Während der Sitzung werden nicht nur die Planung und Kosten ein Thema sein. Es wird wohl auch die grundsätzliche Haltung der Mitglieder zu diesem Bauprojekt abgefragt, dessen Gesamtkosten mittlerweile – durch die rasante Verteuerung der Baukosten – auf rund 650.000 Euro geschätzt werden. Ohne die Zustimmung der Mitglieder, die sich auch an den Kosten beteiligen sollen, könnte das Projekt scheitern.

Dass der alte Bau der Umkleiden und des Vereinsheims, die zum Teil seit dem Bau in den 1960er Jahren und einer Auffrischung in den 1980er-Jahren nicht mehr renoviert wurden, so nicht mehr zeitgemäß ist, dürfte vermutlich jedem Vereinsmitglied klar sein. „Man hat diesen Bereich auch gerne den ‘Schandfleck´ unserer Platzanlage genannt, da dieser nicht in das Bild einer modernen Sportanlage passt“, schreibt der SG-Vorstand in seinem Anschreiben an die Mitglieder. 

Vereinsheim SG Bockum-Hövel
Die SG Bockum-Hövel will das Vereinsheim umbauen und sanieren und damit mehr Platz für Umkleidekabinen und gesellschaftliche Anlässe schaffen. © Schulenberg

Der Verein braucht jetzt den Beschluss des Vereins, um noch in diesem Jahr die Fördergelder aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ zu beantragen. Diese finale Antragstellung muss bis Ende Oktober 2021 erfolgt sein, teilt der Vorstand mit. Dann könne auch die Vergabe des Auftrags an einen Generalunternehmer erfolgen. Im Dezember 2021 soll der Bauantrag bei der Stadt eingereicht werden, damit im Frühjahr 2022 mit dem Bau begonnen werden kann. Im Herbst sollen die Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen sein.

Die Finanzierung soll zu 52 Prozent aus Fördermitteln erfolgen, 30 Prozent sollen die Mitglieder aufbringen, zwölf Prozent erhofft sich der Vorstand aus Spendengeldern aufzubringen und weitere sechs Prozent aus Contracting der Heizungsanlage. Die 30 Prozent Mitgliederaufwände seien nötig, um die Sanierungsmaßnahme ohne Fremdkapital zu stemmen

Dazu soll jedes Mitglied pro Monat einen bestimmten Betrag – bis 18-Jährige drei Euro, über 18-Jährige fünf Euro – über einen Zeitraum von November 2021 bis März 2022 einzahlen. Alle Mitglieder, die sich als Helfer bei der Vereinsheimherstellung mit 40 Stunden beteiligt haben, bekommen die jeweiligen Einmalbeiträge erstattet, heißt es vom SG-Vorstand.

Man hat diesen Bereich auch gerne den „Schandfleck“ unserer Platzanlage genannt, da dieser nicht in das Bild einer modernen Sportanlage passt.

Vorstand der SG Bockum-Hövel

Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen soll die vorhandene Kabinenstruktur komplett kernsaniert und zum Teil neu angesetzt werden. Durch das Neuplanen der vorhandenen Kabinen und das Versetzen oder Entfernen von Wänden erhält der Verein in Zukunft zusätzliche Kabinen für den Trainings- und Spielbetrieb.

„Darüber hinaus schaffen wir durch den Neubau des Vereinsheims zusätzliche Kapazitäten für künftige Versammlungen und interne Abteilungsveranstaltungen, sodass wir eine Sitzplatzkapazität für 100 Personen haben“, teilt der Vorstand mit.

eingeschränkte Nutzung während Bauphase

Während der Bauphase wird es zu Einschränkungen bei der Nutzung der Kabinen und Duschen kommen. „Aus diesem Grund haben wir einen Antrag bei der Stadt Hamm gestellt, damit wir in dieser Zeit die Umkleidekabinen des Galilei-Gymnasiums mitnutzen können“, so der Vorstand.

Neben der Vorstellung und Abstimmung des Großprojekts geht es bei der Mitgliederversammlung am Freitag aber auch um eine Satzungsänderung, die unter anderem die Reduzierung des geschäftsführenden Vorstands beinhaltet. Demnach sollen die Posten des 3. Vorsitzenden, des 3. Kassierers und des 3. Geschäftsführers künftig wegfallen.

Info: 

Außerordentliche Mitgliederversammlung der SG Bockum-Hövel, Freitag, 22. Oktober, 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr), Vereinsheim des Bockumer Schützenvereins, Horster Straße 227 

Auch interessant

Kommentare