Partystimmung in Bockum-Hövel

Tausende Schlagerfans feiern mit dem Almklausi auf dem Hallohparkfest

+

Bockum-Hövel - Echte Ballermannstars schauten am Samstagabend in Bockum-Hövel vorbei. Sie verwandelten die Wiese des Hallohparks in eine bebende Tanzfläche. 4.500 Schlagerfans feierten mit dem Top-Act des Abends Almklausi. 

Die 16. Auflage des Hallohparkfestes war ein voller Erfolg.„Die Schlagerparty-Hits wurden in diesem Jahr sehr gut angenommen“, bilanzierte Thomas Doert vom Stadtplanungsamt zufrieden. Im Laufe des gesamten Tages kamen über 10.000 Besucher in den Hallohpark. Am Abend mischten sich viele junge Leute unter das Partyvolk. 

„Das ist dem Musikangebot mit Ballermann-Feeling geschuldet“, meint Doert. Traditionell sei das Hallohparkfestaber eine große Familienparty gewesen. Die Stimmung kochte richtig, als der Almklausi die Bühne betrat. Er ist am Ballermann einer der bekanntesten Schlagerstars und bildete den Schlusspunkt eines grandiosen Abends. 

16.Hallohparkfest 2019 im Stadtbezirk Bockum-Hövel

„Alle Hände gehen nach oben“ forderte der Stimmungsmacher. Mit dem Partykracher „Pure Lust am Leben“ sorgte er für allerbeste Laune. „Seid ihr gut drauf?“, fragte der Almklausi. „Jaaa!“ antworteten die gut gelaunten Schlagerfans. Unisono grölte das gesamte Partyvolk „Mama Laudaaa“. 

Einen Abstecher in die 90er Jahre machte er mit dem Klassiker der Popband Aqua („Barbie Girl“). Auch der aktuelle Hit „Cordula Grün“ durfte in seinem Repertoire nicht fehlen.Vor dem Auftritt des Almklausi hatte bereits Sängerin Marry die Stimmung aufgeheizt. 

Schlaghosen, Plateauschuhe und lange Haare

Besonders schön war das Bild zum Finale. Als der Partystar das Lied „Zombie“ von The Cranberries anstimmte, reckten tausende Besucher ihre Handys in die Höhe und sorgten so für eine leuchtend schöne Atmosphäre. Neben Schlagerliedern wie „Völlig losgelöst“ oder Nenas „99 Luftballons“ hatte die Sängerin auch Titel von Scooter dabei. Zu „One (Always Hardcore)“ tanzte und sprang dasPublikum wild umher. Für jede Menge Spaß sorgte auch die „Rexis & das Polyester-Orchester“. Mit Schlaghosen, Plateauschuhen und langen Haaren ließen sie die 70 Jahre wieder aufleben. 

16. Hallohparkfest in Bockum Hövel Teil eins

Besucher Emil holten sie zu sich auf die Bühne, um ihn dann mit zwei Flaschen Alkohol wieder ins Partyvolk schicken. Besonders textsicher zeigten sich die Gäste bei Peter Maffays „Über sieben Brücken“. Als die Band einen Titel des kürzlich verstorbenen Costa Cordalis anstimmten, gingen bei einigen Gästen die Mundwinkel nach unten. 

16.Hallohparkfest 2019 im Stadtbezirk Bockum-Hövel Teil 2

Der ausgelassenen Stimmung tat dies jedoch kein Abbruch. Bis Mitternacht war im Hallohpark mitgrölen nach Herzenslaune angesagt. Den gelungenen Abschluss bildete traditionell die mitreißende Laser-Show mit tollen Effekten um kurz vor Mitternacht. Die 16. Auflage des Hallohparkfestes war besonders behindertenfreundlich. 

Erstmals konnten die Fahrer von Elektrorollstühlen ihr Gefährt gegen einen gewöhnlichen Rollstuhl eintauschen. Dieses Angebot wurde laut Doert auch am Abend gut angenommen. Sehr dankbar zeigte sich eine Dame mit Krücken, die ebenfalls einen der sechs bereit gestellten Rollstühle nutzen durfte. 

2020 steigt die 17. Auflage des Hallohparkfestes. Das Datum steht noch nicht fest. Der Termin soll aber mit dem Spielplan der Fußball-EM abgestimmt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare