Streit unter Frauen

Wegen 15 Euro: Raub mit Gaspistole in Bockum-Hövel

+
Symbolbild

Hamm - 15 Euro Schulden und die Frage nach dem rechtmäßigen Besitz einer Jacke waren in Bockum-Hövel Anlass genug für einen schweren Raub unter Bekannten.

Wie die Polizei mitteilte, kam es in der Wohnung einer 26-Jährigen in der Hardenbergstraße in der Nacht zu Donnerstag gegen 0.05 Uhr zunächst zu einem verbalen Streit mit einer weiteren 26-jährigen Frau. Hintergrund des Streits waren Geldschulden in Höhe von 15 Euro wie auch die Eigentumsverhältnisse bei einer Jacke. Mit dabei war ein 25-jähriger Bekannter der Bewohnerin.

Als diese die Herausgabe der verlangten Wertsachen verweigerte, zog die zweite Frau plötzlich eine Gaspistole aus dem Hosenbund und richtete diese auf die Oberkörper der Geschädigten. Dabei verlangte sie mit Nachdruck erneut die Herausgabe der besagten Wertsachen.

Die Bedrohten konnten aus der Wohnung flüchten und über eine Nachbarin die Polizei verständigen.

Die Räuberin entwendete daraufhin aus der Wohnung 50 Euro Bargeld, ein hochwertiges Smartphone und zwei Jacken.

Angreiferin an Ahlener Straße verhaftet

Anschließend flüchtete die Angreiferin mit einem Kleinwagen vom Tatort. Sie wurde später an ihrer Wohnanschrift in der Ahlener Straße in Hamm von Polizeibeamte angetroffen und widerstandslos festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung ihrer Wohnung konnten neben der Tatwaffe alle geraubten Wertsachen aufgefunden werden.

Die Täterin wurde ins Polizeigewahrsam gebracht. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare