1. wa.de
  2. Hamm
  3. Bockum-Hövel

„Selbstbedienung“ am Fair-Kaufhaus: Unbekannte reißen abgelegte Kleidungssäcke auf

Erstellt:

Von: Ulrich Wille

Kommentare

Aufgerissene Kleidungssäcke am Eingang des Fairkaufhauses
Es war nicht das erste Mal und wird wohl auch nicht das letzte Mal: Unbekannte reißen am Eingang des Fair-Kaufhauses abgelegte Kleidungssäcke auf. © wulf

Aufgerissene Kleidungssäcke: Am Wochenende bedienten sich „Kunden“ am Fair-Kaufhaus selbst.

Bockum-Hövel – Es war nicht das erste Mal und wird wohl auch nicht das letzte Mal passiert sein. Am vergangenen Wochenende hatten Unbekannte – erneut – Säcke mit guter Kleidung vor den Eingang des Fair-Kaufhauses an der Oswaldstraße gelegt – das Kaufhaus war natürlich geschlossen.

Aber was von den Einen gut gemeint war, weckte offensichtlich nur die Gier der Anderen. Das heißt: „Alle Säcke waren aufgerissen, viele Sachen nahmen die Leute einfach mit, andere warfen sie achtlos auf den Boden“, sagt Elisabeth Wulf vom Caritasverband Hamm, der das Fair-Kaufhaus betreibt. Natürlich sei man auf solche Spenden angewiesen, ohne Spenden würde das Fair-Kaufhaus auch gar nicht funktionieren. „Aber bitte nicht so“, sagt Wulf. Es sei einfach schade, dass wirklich gute Sachen jetzt zum Teil verschwunden sind oder unbrauchbar wurden. „Es ist eben auch deshalb ärgerlich, weil wir uns nun um die Entsorgung kümmern müssen. Wir sind eigentlich kein Altkleider-Entsorger“, sagt Wulf.

Nur saubere und heile Kleidung abgeben

Deshalb noch einmal der eindringliche Appell: „Spender sollten nur saubere und heile Kleiderspenden während der Öffnungszeiten bei uns im Kaufhaus abgeben“, sagt die Caritas-Mitarbeiterin.

Die Öffnungszeiten des Fair-Kaufhauses

Das Fair-Kaufhaus an der Oswaldstraße hat an folgenden Tagen geöffnet:

. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 10 bis 13 Uhr

. Montag, Mittwoch und Donnerstag auch von 14 bis 17 Uhr

Saubere und gut erhaltene Spenden werden gerne während der Öffnungszeiten entgegengenommen. Folgende Sachspenden werden nicht angenommen: Große Möbel (Schränke, Couchgarnituren, Betten etc.), Weißgeräte (Kühlschränke, Waschmaschinen, Elektroherde etc.), medizinische Geräte und Hilfsmittel, Feder-/Oberbetten/Einziehdecken, Matratzen und Bettauflagen, Hygieneartikel, Tierbedarf, Bücher für Erwachsene, Bekleidung mit eingeklebtem/eingesticktem Namen

Die Beratung in Alltagsfragen findet Montag von 14 bis 16.30 Uhr und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr sowie nach Absprache statt. Anmeldung bei Bedarf unter Telefon 87 60 510.

Auch interessant

Kommentare