Unfall auf der Münsterstraße

BMW und Renault krachen frontal zusammen - zwei Verletzte in Hamm

BMW und Renault krachen frontal zusammen - zwei Verletzte in Hamm
+
BMW und Renault krachen frontal zusammen - zwei Verletzte in Hamm

[Update, Sonntag, 10.48 Uhr] Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag gegen 9 Uhr auf der Münsterstraße Ecke Höveler Straße. Zwei Personen wurden verletzt.

Hamm-Norden - Auf der Münsterstraße in Hamm sind am Samstagmorgen gegen 9 Uhr zwei Autos ineinander gekracht. Durch die Kollision wurden ein 45-Jähriger aus Hamm schwer und ein 37-Jähriger aus Ahlen leicht verletzt.

Der 45-Jährige im BMW war stadtauswärts, der 37-Jährige war im Renault Clio stadteinwärts unterwegs, als der Clio aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet. Es kam zum Zusammenstoß. 

Unfall auf der Münsterstraße: BMW stößt frontal mit Kleinwagen zusammen

Die beiden Fahrer wurden in Hammer Krankenhäuser gebracht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt.

Die Münsterstraße war bis 11.30 Uhr zwischen Geinegge und Mansfelder Straße voll gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare