Programm 2018 veröffentlicht

Schlagerparty mit Helene-Double und Jürgen beim Hallohpark-Fest

+
Victoria sieht fast so aus wie Helene Fischer und ist nach eigenen Angaben das inzwischen am häufigsten in Deutschland gebuchte Double der Sängerin. Sie singt live, heißt es auf ihrer Website.

Bockum-Hövel - Top-Act beim 15. Hallohpark-Fest am 14. Juli ist der Ballermann-Star Jürgen Milski, besser bekannt unter „Der Jürgen“. Auch Helene-Fischer-Fans kommen diesmal auf ihre Kosten.

Jürgen Milski beim Südener Schützenfest 2014.

Jürgens Milskis Karriere nahm ihren Anfang bei "Big Brother". Zusammen mit Zlatko, einem Freund aus jenen Tage, landete er auf Platz 1 der Charts und erreichte Platin-Status. Weitere Hits sind „Libero 5“, eine Lobeshymne auf Lukas Podolski, und „Das hat die Welt noch nicht gesehen". Er wird um 23 Uhr auftreten. Zwei Wochen im Dschungel-Camp sorgten 2016 für einen weiteren Bekanntheitsschub. Im April 2016 war er Stargast der Tünner Partynacht.

Zuvor kommt Victoria auf die Bühne. Sie ist das derzeit bekannteste Helene-Fischer-Double und mit mehr als 250 Auftritten pro Jahr auch sehr erfolgreich. Ab 22.15 Uhr ist sie zu hören und zu sehen.

Den Auftakt des musikalischen Abendprogramms macht um 19.30 Uhr „Beatpolice". Die sechsköpfige hat sich der Musik der 1990er Jahre verschrieben. Sie interpretieren die größten Partyhits aus dieser Zeit. Und sie haben ihre Wurzeln in Westfalen.

Das Fest endet wie üblich mit einer großen Lasershow zu Musik. Diese beginnt gegen 23.45 Uhr.

Der erfolgreichen Linie treu geblieben

Mit der musikalischen Mischung sind die Organisatoren um Thomas Doert vom Hammer Stadtmarketing und den Aktionskreis Bockum-Hövel Plus der erfolgreichen Linie der vergangenen Jahre treu geblieben: Schlager- und Popmusik, die für eine entspannte Partystimmung sorgt.

Präsentierten das Programm fürs Fest: Egon Sickman (Spadaka-Vorstand), Udo Helm (Bezirksvorsteher), Thomas Doert (Stadtmarketing), Christian Braukmann (Spadaka-Vorstand) und Hartmut Weber (Vorsitzender Aktionskreis Bockum-Hövel Plus)

Hauptsponsor des Hallohparkfestes ist wieder die Spadaka Bockum-Hövel.

Stadtbezirksfest am Nachmittag

Vor der Party auf der großen Wiese findet ab 14 Uhr das Stadtbezirksfest statt. Dort werden sich die Bockum-Höveler Vereine präsentieren und auch die Bühne mitnutzen. Bereits um 12 Uhr wird dort das Ruhrkohle-Orchester aufspielen.

14. Hallohpark-Fest 2017 Teil Vier

(Hier klicken für weitere Bilder vom Hallohpark-Fest!)

Zugangskontrollen und viele Zäune

Wie erstmals im vergangenen Jahr wird es auch diesmal ein Sicherheitskonzept geben. Der Bereich vor der großen Bühne wird eingezäunt, und es wird Zugangskontrollen geben.

Am Abend gilt: keine Stühle, keine Flaschen, keine Hunde.

Nachmittags werden Sitzgelegenheiten für die älteren Besucher des Stadtbezirksfestes bereitgestellt. Sie werden am Abend aber wieder entfernt, da sie zu Stolperfallen werden und als Wurfgeschosse dienen könnten.

Mitgeführte Taschen dürfen nicht größer als DIN-A4-Format sein.

„Erstmalig haben wir ein Sicherheitskonzept im vergangenen Jahr gehabt. Wir werden uns anschauen, was nicht so gut geklappt hat und Verbesserungen vornehmen. Natürlich gab es im Vergleich zu den Vorjahren Einschränkungen, und wir alle wären froh, ohne so etwas auskommen zu können. Aber das ist leider nicht mehr möglich“, bittet Doert um Verständnis.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.