Von nebenan: Lucia Carogioiello singt beim Hallohpark-Fest

+
Heimspiel für Lucia Carogioiello: Die Bockum-Hövelerin singt beim Hallohpark-Fest im Juli.

Bockum-Hövel - Beim Hallohpark-Fest am 16. Juli lohnt es sich, noch etwas genauer hinzuhören. Denn unter den Künstlern, die die Besucher musikalisch unterhalten, ist diesmal auch eine Sängerin, die aus Bockum-Hövel stammt.

Lucia Carogioiello ist hier geboren und wohnte auch noch bis vor einem halben Jahr hier. Daher freut sie sich besonders darauf, vor heimischen Zuhörern aufzutreten. „Das Hallohpark-Fest lag mir schon lange am Herzen“, sagt sie. „Ich habe dort als Kind gespielt und bin im Winter Schlitten gefahren“. 

"Es ist sehr schön für mich, vor heimischen Publikum zu singen.“ Bieten wird sie ein rund 45-minütiges Programm. Musikalisch ist sie sehr vielseitig aufgestellt. Ihr Repertoire reicht von Helene-Fischer- und Andrea-Berg-Songs über Popmusik und Soul bis hin zu italienischen Liedern. Auch Medleys stehen auf dem Programm. 

Noch steht Beruf an erster Stelle

„Für das Hallohpark-Fest will ich noch ein wenig aufstocken, vor allem bei den italienischen Songs. Die Proben laufen gerade“, verrät sie. Das liegt nahe, ist sie doch Halbitalienerin. Ihr Vater stammt aus Italien. Die Eltern haben eine Pizzeria in Kamen. 

Singen wird sie live, die Begleitung kommt allerdings vom Band. „Die Musik läuft zurzeit nebenberuflich, denn ich muss mich auf meine Ausbildung konzentrieren. Der Job steht an erster Stelle“, sagt sie. Derzeit ist Lucia Carogioiello Volontärin bei Hellweg-Radio. Im Herbst hat sie diesen Abschnitt abgeschlossen. 

Anfänge bei Hochzeiten und Betriebsfeiern

Was dann kommt, weiß sie noch nicht. Vielleicht rückt dann die Musik wieder in den Mittelpunkt. Vorbereitet auf eine Profi-Karriere hat sie sich in den vergangenen Jahren bereits sehr intensiv. So hat sie lange Stimmbildungsunterricht bei Birgit Copony genommen und nimmt deren Unterstützung vor größeren Auftritten in Anspruch. 

Zudem wirkte sie bei Coponys Programm „Divas Divine“ mit. Mit dem Singen begonnen hat Carogioiello bei Hochzeiten und Familienfesten, Betriebs- und Weihnachtsfeiern. Auch heute noch tritt sie bei solchen Veranstaltungen auf. Allerdings hat sich inzwischen herumgesprochen, dass sie auch ein größeres Publikum begeistern kann. 

Im Vorprogramm von Max Mutzke und Frida Gold

So trat sie zum Beispiel im Vorprogramm von Max Mutzke in der Stadthalle Soest auf und war auch für die Altstadtparty von Antenne Unna in Kamen gebucht. Auch hier war sie im Vorprogramm von Frida Gold zu hören. Ihren Auftritt beim Hallohpark-Fest ist Carogioiello zielstrebig angegangen. 

„Ich habe Infos über mich zum Stadtmarketing geschickt. Im vergangenen Jahr war das Programm sehr schlagerlastig. Ich glaube, dass ich mit meinem breit gefächerten Programm da sehr gut aufgestellt bin“, berichtet sie. Ihr größer Wunsch ist es, „einmal vor ganz großem Publikum zu performen“, sagt sie. 

Ihr Auftritt im Hallohpark bringe sie einen Schritt weiter auf dem Weg dahin. Unterstützen können sie die Hammer Fans, indem sie möglichst zahlreich kommen. Auftreten wird sie beim großen Fest, das der Aktionskreises Bockum-Hövel Plus organisiert, am 16. Juli um 22.15 Uhr, direkt vor den Vengaboys.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare