Lkw kippt auf Baustelle in Bockum-Hövel um

+

Hamm - Auf der Baustelle für eine neue Gaspipeline in Bockum-Hövel ist am Donnerstagvormittag ein Lkw umgestürzt.

Nach WA-Informationen stürzte der mit einem Mineralgemisch beladene Muldenkipper am Donnerstag gegen 10 Uhr kurz vor der Kreuzung Wittekindstraße auf eine private Ackerfläche. Nach WA-Informationen war er beim Rangieren auf unbefestigten Boden geraten. Beim Versuch, seine Ladung abzukippen, verlor er das Gleichgewicht. Der Fahrer blieb unverletzt. Weil aus dem Lkw Betriebsstoffe ausliefen, wurde neben der Feuerwehr auch das Hammer Umweltamt alarmiert. Zum Glück handelte es sich nur um Kühlflüssigkeit.

Vorsorglich wird nun Boden abgetragen und fachmännisch entsorgt. Nach Informationen des Eigentümers ist kein Umweltschaden entstanden.

Für die Bergung musste die Polizei die Straße am späten Vormittag kurzzeitig sperren.

In dem Bereich der Janssenstraße hat das Unternehmen Open Grid Europe (OGE) einen Lagerplatz für Gasleitungsrohre und ein Containerdorf erreichten lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare