1. wa.de
  2. Hamm
  3. Bockum-Hövel

Teuflisch guter Umzug in Bockum-Hövel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Karneval Bockum-Hövel

BOCKUM-HÖVEL - Mit neun Festwagen und elf Fußgruppen war der Bockum-Höveler Karnevalsumzug in diesem Jahr etwas kleiner als im Vorjahr. Doch Johannes Mentrup, der Vorsitzende der KG Rote Funken, war trotzdem begeistert.

Bei strahlendem Sonnenschein waren, seiner Schätzung nach, genau so viele Narren zum Festumzug gekommen wie im Vorjahr.

Pünktlich um 14.11 Uhr setzte sich der jecke Umzug an der Strackstraße in Bewegung. Allen voran fuhr ein Motorroller mit närrisch dekoriertem Anhänger, dann folgte als Fußgruppe der Musikexpress Ostwennemar. Die Musiker brachten die Besucher sofort in Stimmung, und als die Festwagen auftauchten, war überall an der fünf Kilometer langen Wegstrecke das begeisterte „Bockum-Hövel Helau“ zu hören. Unter den Aktiven wie unter den Besuchern gab es auffallend viele Teufelchen, denn das Sessions-Motto „Bockum-Hövel – teuflisch gut“ kam offenbar an. Die zum Teil sehr aufwändig kostümierten Narren wurden von den Karnevalisten auch entsprechend belohnt. Als im vergangenen Jahr erstmals die, von den Veranstaltern geschätzte, Marke von 15 000 Besuchern erreicht wurde, musste bald das Wurfmaterial rationiert werden. Solche Probleme gab es in diesem Jahr nicht.

Mehr Bilder vom Umzug

Die Polizei meldete nach dem Umzug keine Vorkommnisse. Daher sprach Mentrup den Ordnern seinen Dank aus, die es stets verstanden auch allzu wilde „Kamelle-Jäger“ vor einem schmerzhaften Kontakt mit den Festwagen abzuhalten. -pk

Karnevalsparty in Bockum-Hövel

Auch interessant

Kommentare