Kanalbau rückt weiter

Verkehrsader Hammer Straße wird ab Dienstag zur Einbahnstraße 

+
Der Kanalbau in der Hammer Straße beginnt am Dienstag. Die Baustelle ist bereits eingerichtet.

Bockum-Hövel – Das Mammutprojekt erreicht die Verkehrsader Hammer Straße: Der nächste Abschnitt der gemeinsamen Baumaßnahme der Stadt Hamm und des Lippeverbandes in der Hammer Straße beginnt am Dienstag, 8. Oktober.

Wie die Stadt Hamm mitteilt, erreichen die Kanalbauarbeiten im Rahmen der laufenden grundlegenden Kanal- und Straßenerneuerung die Hammer Straße. Im Zuge der Arbeiten wird die Hammer Straße im Bereich zwischen Bülowstraße und Friedrich-Ebert-Straße als Einbahnstraße stadteinwärts ausgewiesen. Der stadtauswärts laufende Verkehr wird über die Hohenhöveler Straße beziehungsweise die Bülowstraße umgeleitet. 

Die Einmündung Friedrich-Ebert-Straße/Hammer Straße bleibt in den ersten Wochen der Arbeiten passierbar. Gegen Ende dieser Kanalbauphase wird der Einmündungsbereich allerdings auch mit einer Einbahnstraßenregelung belegt sein. 

Der Verkehr stadtauswärts von der Friedrich-Ebert-Straße wird dann über die Bäumerstraße auf die Hammer Straße geleitet. Die Einbahnstraßenregelung auf der Hammer Straße dauert voraussichtlich bis Mitte Dezember 2019.

Lesen Sie auch:

Mammutprojekt in Bockum-Hövel: Kanalbau beginnt Montag

Baustelle ist Vorbote für größere Bauarbeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare