Tat in Bockum-Hövel

Versuchter Raub auf dem Zentralfriedhof - Täter verletzt alte Dame

Mann mit Motorradhelm
+
Der Täter soll einen dunklen Motorradhelm getragen haben. Symbolbild.

Auf dem Zentralfriedhof in Hamm-Bockum-Hövel hat ein Unbekannter versucht eine alte Dame auszurauben. Er verletzte die 90-Jährige.

Bockum-Hövel - Versuchter Raub auf dem Zentralfriedhof in Bockum-Hövel: Ein bislang Unbekannter überfiel am Dienstagnachmittag eine 90-Jährige aus Hamm. Die alte Dame wurde dabei verletzt.

Die 90-Jährige war mit ihrem Rollator auf dem Verbindungsweg vom Zentralfriedhof zur Uphofstraße unterwegs, als sie der Täter von hinten angriff. Der Unbekannte stieß die Frau zu Boden. Dabei habe sie erhebliche Verletzungen im Gesicht erlitten, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Der Täter floh auf einem kleinen Motorrad vom Friedhof. Er soll etwa 25 Jahre alt gewesen sein, schlank und dunkle Kleidung getragen haben. Außerdem trug er einen dunklen Motorradhelm.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare