1. wa.de
  2. Hamm
  3. Bockum-Hövel

Patienten unversorgt: Hammer Norden sucht einen Hausarzt

Erstellt:

Von: Ulrich Wille

Kommentare

Dr. Jürgen Wortmann Hausarzt im Hammer Norden
Im Ruhestand: Dr. Jürgen Wortmann hat zum 30. Juni das MVZ Hamm-Norden verlassen. © Sammy D. Kader

Dem Hammer Norden fehlt ein Hausarzt. Dr. Jürgen Wortmann ist in den Ruhestand gegangen, ein Nachfolger für ihn im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) ist noch nicht in Sicht.

Hamm-Norden - Für die Patienten von Dr. Jürgen Wortmann war es ein kleiner Schock. Der Internist im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Hamm-Norden ist zum 30. Juni in den Ruhestand gegangen, ein Nachfolger für den 73-jährigen Mediziner ist bislang nicht gefunden worden.

Mit Dr. Verena Schlierkamp und Gisela Augat gibt es zwar zwei weitere Hausärzte im MVZ am Sudetenweg. Doch alle Patienten von Dr. Wortmann können auch sie nicht übernehmen. „Wir haben einen Teil übernehmen können, ein Teil bleibt aber leider zurzeit unversorgt. Das tut auch uns leid“, sagt Dr. Heinrich Miks. Es werde aber weiterhin nach einer Nachfolgeregelung gesucht.

Dr. Jürgen Wortmann kam 1990 zu Beginn des Ärztezentrums als Mediziner in den Hammer Norden. Zusammen mit Dr. Heinrich Miks und Dr. Lajos Nagy begründeten sie das damalige Ärztezentrum am Sudetenweg.

„Der Druck auf die Ärzte ist enorm gewachsen“

Wortmann hatte ursprünglich Pharmazie studiert und war ausgebildeter Apotheker, legte dann noch ein Medizinstudium nach und stieg in die Nordener Praxisgemeinschaft ein. Er ist Internist, war „nebenbei“ auch Notarzt und Feuerwehr-Notarzt und als Lehrer für Arzthelferinnen an der Friedrich-List-Berufsschule tätig. Vier Jahre lang war Wortmann Vorsitzender des Ärztevereins und während der Corona-Pandemie auch als Impfarzt tätig.

Abgesehen vom Alter habe ihn vor allem die nicht immer gut funktionierende Digitalisierung im Medizinwesen und die immer stärker wachsende Bürokratie in seinem Beruf zu der Entscheidung für den Ruhestand gebracht, sagte Wortmann. „Der Druck auf die Ärzte ist enorm gewachsen“, sagt er.

Langeweile wird Wortmann im Ruhestand vermutlich nicht verspüren. Er ist Vater von fünf Kindern, hat vier Enkelkinder und er ist nach wie vor ein begeisterter Sportler, vor allem als Taucher im DUC (Deutscher Unterwasserclub Hamm).

Auch interessant

Kommentare