Ex­hi­bi­ti­o­nist auf der Flucht

Mann befriedigt sich im Funpark vor Mädchen (13 und 14)

Die Tat ereignete sich im Funpark Römerstraße in Bockum-Hövel.
+
Die Tat ereignete sich im Funpark Römerstraße in Bockum-Hövel. Symbolbild

Schreck für zwei Mädchen im Funpark in Bockum-Hövel: Ein Ex­hi­bi­ti­o­nist näherte sich ihnen und holte sein Glied hervor.

Bockum-Hövel – Im Funpark hat sich ein bislang unbekannter Mann vor zwei Mädchen entblößt. Die 14- und die 13-Jährige hielten sich am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr im südlichen Teil des Parks auf, als sich der Unbekannte ihnen näherte und – wie es die Polizei formuliert – „an seinem Geschlechtsteil manipulierte“. Danach floh er in Richtung Bockumer Weg.

Der Mann wird als zwischen 30 und 40 Jahren alt und etwa 1,85 Meter groß beschrieben. Er sehe als westeuropäisch aus, hatte dunkle Haare und einen kurzen Bart. Er war mit einem hellblauen Shirt, einer dunkelblauen Hose und einer grauen Kappe bekleidet. Hinweise an die Polizei sind unter Telefon 9160 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare