1. wa.de
  2. Hamm
  3. Bockum-Hövel

Höveler Wochenmarkt blutet aus - Umfrage: Was hilft dagegen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrich Wille

Kommentare

Wochenmarkt in Bockum-Hövel in besseren Zeiten
Hat schon bessere Zeiten gesehen: Der Wochenmarkt in Bockum-Hövel. © Privat

Der Bockum-Höveler Wochenmarkt hat schon bessere Zeiten gesehen. Vor allem an Freitagen beherrschen insbesondere Kleidungsstände das Bild. Etliche Markthändler haben sich zurückgezogen. Wie soll es weitergehen? Das wollen wir von Ihnen wissen!

Bockum-Hövel – Die CDU-Bezirksfraktion hatte dieses Szenario zum Anlass genommen, die Stadtverwaltung mit einer Befragung der Markthändler zu beauftragen. Die Ergebnisse wurden jetzt in der Bezirksvertretersitzung veröffentlicht (hier klicken). Für unsere Leser-Umfrage klicken Sie bitte hier!

Die Stadtverwaltung ging bei der Befragung folgendermaßen vor: Am 14. und 16. September wurden auf dem Bockum-Höveler Wochenmarkt (mittwochs und freitags) Fragebögen an die Marktbeschicker verteilt. Eine Rückgabe der ausgefüllten Bögen sollte bis zum 14. Oktober erfolgen. „Es wurden lediglich vier Fragebögen zurückgegeben, so dass nicht von einem repräsentativen Ergebnis ausgegangen werden kann“, gibt die Stadt das ernüchternde Ergebnis wieder. Mündliche Erinnerungen seien ebenfalls ins Leere gelaufen.

Befragung der Händler

Haben Händler und Kunden ihren Markt bereits aufgegeben? Bei einer Befragung des Westfälischen Anzeigers der Markthändler und Kunden im September war schon ein wenig Endzeitstimmung zu spüren. Händler wie Kunden sahen und sehen eine Entwicklung in den vergangenen Jahren vom Wochenmarkt zum Trödelmarkt. Etliche Waren gibt es bereits gar nicht mehr (zum Beispiel Backwaren), zahlreiche Händler haben sich zurückgezogen, weil es sich finanziell nicht mehr lohnt.

Die Umfrage-Ergebnisse

1. Wann stehen Sie auf dem Bockum-Höveler Wochenmarkt?

Mittwochs 3 Händler, freitags 1 Händler

2. Mit welchen (Haupt-)Artikeln stehen Sie auf dem Wochenmarkt?

Lederwaren; Lebensmittel, Pflege-/Reinigungsprodukte; Obst und Gemüse; Frischfisch und Imbiss

3. Stehen Sie noch auf weiteren Märkten?

4x ja

4. Hat sich die Gesamtsituation auf den Bockum-Höveler Wochenmärkten – aus Ihrer Sicht – in den letzten Jahren eher verbessert oder eher verschlechtert?

- „Da Rewe uns jeden Imbiss vergrault hat, gibt es keine Möglichkeiten für Kunden, mal eine Wurst zu essen oder einen Kaffee zu trinken, deshalb verlagert sich gerade das alte Publikum mehr zum Rewe hin. Wir brauchen Sitzmöglichkeiten, wo sich Kunden treffen und aufhalten können“

- „Weniger Kunden, weniger Umsatz“

- „Zu wenige Stände, wenig Angebot aus dem Lebensmittelbereich“

- „Nicht einschätzbar, da erst kurze Zeit hier“

(3x verschlechtert, 1x keine Angabe)

5. Haben sich Ihre Umsätze in den letzten Jahren eher verbessert oder eher verschlechtert?

2x verschlechtert; 1x keine Veränderung; 1x keine Angabe

6. Welche zusätzlichen Angebote/Sortimente würden Sie sich mittwochs und freitags wünschen, um den Markt attraktiver zu machen?

Genannt: Lebensmittel, Imbiss, Sitzmöglichkeiten für Kunden, Käse, Bäcker, Blumen

7. Würden Sie sich eine Veränderung der Marktaufstellung wünschen?

3x nein, 1x ja

Einschätzung eines Händlers:

„Vom Parkplatz (Rewe) sieht der Markt wie ein Flohmarkt aus: viele Lücken, wenig einladend.“

8. Welche Maßnahmen/Unterstützung würden Sie sich mittwochs und freitags wünschen, um den Markt attraktiver zu machen?

Genannt: Imbiss mit Kaffeewagen, mehr Lebensmittelgeschäfte, Sitzmöglichkeiten; Vereine und Kindergärten mit Ständen, die Kaffee und Waffeln verkaufen; Werbung

9. Sind Sie mit den Öffnungszeiten eher zufrieden oder eher unzufrieden?

3x eher zufrieden, 1x eher unzufrieden

10. Welche Öffnungszeiten würden Sie sich wünschen?

Eine Antwort: 9 bis 16 Uhr (3x keine Angabe)

11. Welche Wochentage wären für Sie bei einem Feierabend-/Abendmarkt interessant?

2x Mittwoch, 1x Dienstag, 1x Donnerstag, 1x Freitag, 1x Samstag

12. Wie attraktiv wäre für Sie ein Feierabend- oder Abendmarkt?

- Sehr interessant, wenn auch Werbung dafür gemacht wird

- Berufstätigen fehlen Öffnungszeiten nachmittags. Es dauert aber, bis sich das etabliert

- 2x nicht attraktiv

13. Würden Sie an einem Feierabend-/Abendmarkt teilnehmen?

2x ja, 2x nein

14. Welche Öffnungszeiten wären für Sie bei einem Feierabend-/Abendmarkt interessant?

Antworten:

- 15 bis 18 Uhr oder 16 bis 19 Uhr

- Sommer bis 20 Uhr, Winter bis 18 Uhr

- 2x keine Angabe

15. Sind Sie mit der Betreuung durch das Ordnungsamt zufrieden?

- 4x ja

16. Welche Kritik, Anmerkungen oder Hinweise möchten Sie noch geben?

- „Mal dem Rewe vorschreiben, nicht den Wochenmarkt mit Sitzen zu schaden. Preissenkung, Wurstverkauf etc.“

- „Mehr frische Produkte, weniger Trödel“

- „Mehr Hinweise, dass es einen Wochenmarkt in Bockum-Hövel gibt“

- 1x keine Angabe.

Die Gründe für diese Entwicklung zu erfahren, war ursprünglich auch Hintergrund des CDU-Antrags, der übrigens auch von der Ampelkoalition befürwortet wurde. Durchgeführt haben die Befragung letztlich Mitarbeiter des Städtischen Ordnungsamtes.

Das habe eigentlich auch sehr gut funktioniert, ist der Bockum-Höveler CDU-Ratsherr Maximilian Weißenberg zufrieden mit der Umsetzung. Weißenberg hatte die Idee zur Umfrage, gibt aber unumwunden zu: „Das Ergebnis ist schon ernüchternd bis enttäuschend.“ Er hätte sich vor allem mehr Rückmeldungen der Markthändler gewünscht, damit man sich ein besseres Bild von der Situation machen könnte. Und auch feststellen könnte, welche Hebel man umlegen müsste, um den Markt für alle Beteiligten attraktiver zu gestalten. „So kann man eigentlich nur wenig mit den Ergebnissen anfangen“, sagt Weißenberg.

Wochenmarkt soll erhalten bleiben

Dennoch ist man sich aufseiten der Politik einig, dass es wünschenswert ist, den Wochenmarkt im Höveler Zentrum zu erhalten. Geplant sei jetzt ein interfraktionelles Gespräch mit dem Marktmeister, um Möglichkeiten auszuloten, wie man die Situation des Wochenmarktes verbessern und das Angebot in Zukunft attraktiver machen kann.

Wie sehen Sie das? Die Rückmeldungen auf die städtische Umfrage waren gering. Daher möchten wir unseren Leserinnen und Lesern das Wort geben. Sagen Sie es uns: Wie wichtig ist Ihnen der Wochenmarkt? Wie kann er attraktiver werden? Was fehlt, was ist zu viel? Schreiben Sie uns an bockum-hoevel@wa.de oder rufen Sie an: Tel. 02381/105405.

Auch interessant

Kommentare