Stadtteilfest in Bockum-Hövel

Hallohpark-Fest lockt 13.000 - Besucher feiern Vengaboys und Co.

Hamm - Eigentlich dominieren beim Hallohpark-Fest traditionell Schlager-Klänge. Dass es auch anders geht, bewies die 13. Auflage am Samstagabend.

Zu später Stunde begeisterte die niederländische Formation "Vengaboys" das Publikum mit 90er Jahre Party- und Disco-Musik. Zu diesem Zeitpunkt war die Wiese vor der Bühne mit über 7000 Besuchern sehr gut gefüllt. Musik gab es vorher außerdem von der Cover-Band GrooveJet und der gebürtigen Bockum-Hövelerin Lucia Carogioiello, bei deren Auftritt auch Schlagerfans auf ihre Kosten kamen.

13. Hallohpark-Fest mit Vengaboys

Während des gesamten Tages, an dem sich beim Stadtteilfest wie gewohnt die Bockum-Höveler Vereine an Ständen und mit verschiedenen Aktionen präsentierten, kamen nach Schätzungen einiger Aussteller etwas weniger Besucher als im Vorjahr. Insgesamt - so die Schätzungen der Veranstalter - besuchten 13.000 Gäste das größte Familienfest im Stadtteil.

13. Hallohpark-Fest 

Rubriklistenbild: © Szkudlarek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.