Hatte der Hammer überhaupt einen Führerschein?

Glätte und Alkohol: Heftiger Unfall auf Lipperandstraße

+
Dieses Trümmerfeld hinterließ der Unfallfahrer an der Kreuzung.

Bockum-Hövel - Ein Schwerverletzter, eine stark beschädigte Ampelanlage und ein Pkw mit Totalschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls im Bereich der Kreuzung Lipperandstraße/Münsterstraße.

Am Freitag gegen 4.05 Uhr hatte ein 33-jähriger Audi-Fahrer aufgrund von Glätte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, geriet auf eine Fußgängerinsel und kollidierte mit der Ampelanlage. Zuvor befuhr der aus Hamm stammende Mann die Lipperandstraße mit seinem A6 in Richtung Münsterstraße, wie die Polizei mitteilte.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers fest. Er wurde einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Dem Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Unklar ist bisher, ob der 33-Jährige in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 20.000 Euro beziffert. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare