Wechsel schon zum 1. Juli

Geheimnis um Nachfolge von Rewe Haase in Bockum-Hövel gelüftet

+
Neu-Vorstellung am Rathauscenter. Von links: Maren Hahne, Alexander Sudol, Gudrun Guder, Manuela und Benjamin Haase.

Bockum-Hövel - Rewe Räker ist der Nachfolger von Rewe Haase in Bockum-Hövel. Alle 150 Mitarbeiter werden übernommen.

Bereits zum 1. Juli übernimmt Gudrun Guder, geborene Räker, gemeinsam mit ihren Geschäftsführern Maren Hahne und Alexander Sudol die Supermärkte im Rathauscenter und an der Römerstraße sowie den Getränkemarkt am Pferdekamp. Die Mitarbeiter erfuhren das bereits bei einer Mitarbeiterversammlung. Guder führt Rewe Räker in Rhynern samt Getränkemarkt und Eventbereich „Räkers Hof“.

„Wir freuen uns auf die neue Aufgabe und Herausforderung, unseren Vorgängern gerecht zu werden und in Bockum-Hövel neue Wurzeln wachsen lassen zu dürfen“, sagte Gudrun Guder. Die 66-Jährige hat sich aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen und kümmert sich unter anderem um die Ausrichtung des Unternehmens. Maren Hahne leitet künftig auch die Verwaltung in Bockum-Hövel und die Mitarbeiter dort. Alexander Sudol übernimmt die drei Geschäfte als Geschäftsführer.

Lesen Sie auch:

Nach fast 70 Jahren: Rewe Haase verlässt Hamm

Rewe-Betreiber zieht sich aus Allee-Center zurück

Rewe ruft beliebtes Produkt zurück: „Unerwünschte Keime“

Benjamin Haase im Januar 2019 vor seinem Geschäft.

Die drei Haase-Geschäfte in Bockum-Hövel haben zusammen 4200 Quadratmeter Verkaufsfläche, der Rewe-Supermarkt von Gudrun Guder kommt mit Eventbereich und Getränkemarkt auf 2200 Quadratmeter.

Vatertagsparty bei REWE Haase in Bockum-Hövel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare