An diesen Straßen in Bockum-Hövel sollen Geh- und Radwege saniert werden

+
Der Fahrradweg entlang der Römerstraße zwischen Kanal und Bockum-Hövel soll saniert werden.

Einige Bockum-Höveler Radwege sollen erneuert werden. Dabei profitiert der Stadtbezirk vom Unterhaltungsprogramm für Geh- und Radwege, das die Stadt jetzt für rund 1,4 Millionen Euro auflegt. Auch in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Bockum-Hövel stand es auf der Tagesordnung.

Bockum-Hövel – Paul-Kownatzki (SPD) lobte, dass auch der Heinrich-Sprank-Weg in dieses Programm mit aufgenommen worden sei. Und Bezirksvorsteherin Vera Dunkel-Gierse freute sich, dass der Radweg an der Römerstraße saniert werde. Insgesamt stehen sechs Maßnahmen in Bockum-Hövel im Erneuerungsprogramm.

An den folgenden Wegen werden Mängel in Form von Rissbildungen, Abplatzungen oder Ausbrüchen beseitigt. Zur Beseitigung dieser Schäden ist die Erneuerung der Deckschicht erforderlich: 

  • Heinrich-Sprank-Weg von Waterkamp bis Loddenkamp (Kosten: 20.000 Euro) 
  • Westseite der Römerstraße vom Datteln-Hamm-Kanal bis Hammer Straße (Kosten: 60.000 Euro)
  • Auf der Memeler Straße sind in der Asphalt-Deckschicht Schäden vorhanden, die durch eine dünne Asphaltdeckschicht im Kalteinbau instandgesetzt werden sollen. Das betrifft den Bereich von der Sorauer Straße bis zum Bockumer Weg (Kosten: 35.000 Euro) Außerdem gibt es im Bereich verkehrsberuhigter Straßen und Gehwege Schäden in den Pflasterbefestigungen. Das sind offene Fugen, Verwerfungen im Pflasterverbund bis hin zu Ausbrüchen und Spurrinnen. Hier soll das Pflaster aufgenommen und wieder neu verlegt oder durch anderes Pflaster ersetzt werden. Folgende Straßen sind davon betroffen:
  • Langerbeinweg von Stockumer Straße bis Krußenkamp (einschließlich Kreuzung Krußenkamp, Kosten: 40.000 Euro) 
  • Am Schürbusch von Haus Nummer 3 bis 9 im Bereich der Insel (Kosten: 30.000 Euro).

Die Maßnahmen sollen in diesem oder im nächsten Jahr umgesetzt werden.

Lesen Sie auch:

Stadt Hamm gibt fast eine Million Euro für Radler aus

Ausbau der Hüserstraße um ein ganzes Jahr verschoben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare