Zweites Hauptrennen: Radrenntag noch attraktiver

+

Bockum-Hövel - Zum elften Mal findet am Sonntag, 29. April, in Bockum-Hövel der Spadaka-Radrenntag statt. Mit einem zweiten Hauptrennen soll das Ereignis noch attraktiver werden. Zudem gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Dazu gehört, ebenfalls ebenfalls zum elften Mal, das Bockum-Höveler Frühlingsfest. In all den Jahren sind sich die Partner dieser Veranstaltung „treu geblieben“. Und das Rennen der Amateure hat sich weit über die Grenzen der Stadt hinaus zu einer der beliebtesten Radsportveranstaltung in Nordrhein-Westfalen entwickelt, ist es doch eine der ersten der Saison und an diesem Wochenende fast konkurrenzlos.

Zum elften Mal findet der Spadaka-Radrenntag statt. Die Organisatoren stellten jetzt das Programm vor.

Die Schirmherrschaft wird wieder Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann übernehmen. Die Spadaka als Hauptsponsor, der RC Amor Hamm als sportlicher Veranstalter sowie der Aktionskreis Bockum-Hövel Plus als Verantwortlicher für das Frühlingsfest stellten das Programm jetzt vor. Wichtigste Änderung im Vergleich zu den Vorjahren ist das zweite Hauptrennen. Es wird am Vormittag ab 11.25 Uhr stattfinden. Fahren werden die Amateure A und B (getrennte Wertungen). Starten wird auch der Deutsche Schülermeister, Norddeutsche Meister und Landesverbandsmeister Lennart Frie vom RC Amor Hamm. Damit wird bei der elften Auflage des Radrenntages Amateur-Radsport auf höchstem Niveau geboten.

10. Spadaka Radrenntag mit Frühlingsfest in Bockum Hövel

Man wolle die Veranstaltung mit dem zweiten Amateurrennen noch attraktiver machen, betont Anton Mader, 1. Vorsitzender des RC Amor. Das zweite Hauptrennen der Amateure C findet wie gewohnt zum Abschluss des Tages statt. Start ist um 16.05 Uhr. Neben den Amateuren gehen um 10.30 Uhr die Jugend U 17 und Schüler U 15 (getrennte Wertung) sowie um 13 Uhr die Senioren 3 und die Senioren 4 (getrennte Wertung) an den Start. Schließlich werden ab 14.15 Uhr auch die Frauen ihre Runden drehen.

Fahren werden die Radrennsportler über den bewährten 1,4 Kilometer langen Rundkurs in Bockum. Dank dieser kurzen Strecke können sich die Zuschauer darauf freuen, dass die Rennfahrer häufiger an ihnen vorbeisausen. Erwartet werden auch in diesem Jahr wieder mehrere hundert Starter aus ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus. Eröffnet wird der Renntag um 10 Uhr mit dem Familienradeln. Zwischen den sportlichen Rundfahrten gibt es wieder einige Spaßrennen. Das Laufradennen für Kleinkinder ist um 15.30 Uhr geplant. Danach folgen die Prominenten um 15.45 Uhr. Als besonderes Schmankerl hat der RC Amor erneut den Fahrradparcours der Radsportjugend NRW nach Bockum geholt. An Stationen wie Balance-Wippe, LaOla-Bodenwelle und Slalomstrecke können Fahrradfahrer jeden Alters ihr Können auf zwei Rädern spielerisch erproben.

Parallel bietet der Aktionskreis Bockum-Hövel Plus mit weiteren Sponsoren aus der Bockum-Höveler Kaufmannschaft den Besuchern ein buntes Programm. Insbesondere Vereine, Verbände, Schulen aber auch das Jugend- und Stadtteilzentrum werden mit Ständen vertreten sein, sich präsentieren, über ihre Arbeit informieren und für Kurzweil an der Rennstrecke sorgen. Einen reibungslosen Ablauf stellen zudem die Polizei, die Stadtwerke und die Stadt Hamm durch ihre Unterstützung sicher. Ihnen sowie auch den Anliegern dankte Thomas Doert als Mitorganisator vom Stadtplanungsamt für die Unterstützung und gute Kooperation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.