Zwei Schwerverletzte

Statt abzubiegen: Auto fährt über Gehweg in den Wald - dort kracht es gegen einen Baum

+
Einsatzkräfte der Feuerwehr setzten hydraulisches Gerät ein, um den Beifahrer zu befreien.

Bockum-Hövel - Schwerer Unfall am Freitagmittag auf der Hammer Straße: Eine Autofahrerin kam von der Straße ab und prallte im Böschungsbereich gegen einen Baum. Sie und ihr Beifahrer erlitten schwere Verletzungen.

Bockum-Hövel -  Die 54-jährige Autofahrerin befuhr laut Polizeiangaben gegen 13 Uhr die Hammer Straße in Richtung Innenstadt und wollte an der Einmündung Bülowstraße nach links abbiegen. 

"Aus noch ungeklärter Ursache bog sie an der besagten Einmündung nicht nach links ab, sondern fuhr geradeaus über den Gehweg in das angrenzende Waldstück. Ein Baum beendete schließlich abrupt die weitere Fahrt der 54-Jährigen", erklärte die Polizei. 

Dieser Opel Corsa prallte am Freitagmittag im Bereich Hammer Straße/Bülowstraße gegen einen Baum.
Der Bereich der Unfallstelle ist gesperrt. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sind vor Ort.

Der 86-Jährige Beifahrer im Auto wurde durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit speziellem Werkzeug befreit werden. Die beiden Verletzten wurden zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht. 

Während der Unfallaufnahme wurde die Straße komplett gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von rund 9000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare