Baustelle in Höveler City verzögert - Stadt nennt Gründe

+

Drensteinfurt - Die Baumaßnahme Rautenstrauch/Ebert-Straße verschiebt sich um zwei Wochen nach hinten.

Das teilt jetzt die Stadtverwaltung mit – vor allem, weil die Baufirma wegen des schlechten Wetters erst eine andere Baumaßnahme abschließen müsse, hieß es. Mit der Zufahrt zum Parkplatz Rathauscenter beziehungsweise vor der Polizei fängt die Stadt am 26. März an.

Dann werde die Zufahrt zum Parkplatz komplett geschlossen, weil die Verlegung der Leerrohre nicht unterirdisch möglich sei. Das dauere nur einen Tag, dann werde die Zufahrt wieder geöffnet.

Die Kabel würden später durch die Leerrohre gezogen. Die Zufahrt zum Parkplatz vor dem Rewe soll für diesen Tag dann vom Teichweg über den Marktplatz möglich gemacht werden – die Pfosten werden entfernt. Vor der Polizei soll die Baumaßnahme Ende nächster Woche fertig sein.

Zwischen dem 1. und 8. April gehe es an der Rautenstrauchstraße los. Bis Ende der Osterferien soll dann auch der dritte Bauabschnitt abgeschlossen sein. Der zweite und dritte Abschnitt sei nicht gleichzeitig umzusetzen, weil sonst alle Straßen gesperrt werden müssten, so die Stadt. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare