Angreifer sprüht mit Reizgas: Versuchter Raub vor Bankfiliale

+
Symbolbild

Bockum-Hövel - Vor einer Bankfiliale auf der Berliner Straße ist ein 73-jähriger Mann aus Hamm am späten Freitagnachmittag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Täter sprühte seinem Opfer Reizgas ins Gesicht und versuchte, ihm eine Stofftasche zu entreißen. 

Als unbeteiligte Zeugen auf ihre Hupen benutzten, ließ der Unbekannte von dem Mann ab und flüchtete zu Fuß in Richtung des Hallohparks. Der Geschädigte wurde bei dem Raubversuch leicht verletzt  und musste vom Team des herbeigerufenen Rettungswagens behandelt werden.

Der Tatverdächtige ist nach Angaben der Polizei etwa 20 bis 30 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß. Er hat ein europäisches Aussehen. Zur Tatzeit trug er eine beige Hose und eine dunkelgraue Jacke mit Kapuze. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

Fast zeitgleich mit dem Einsatz auf der Berliner Straße gab es einen weiteren Vorfall in Bockum-Hövel, zu dem die Beamten gleich mit sechs Streifenwagen ausrücken mussten. Den Angaben zufolge mussten die Polizisten im St.-Josefs-Krankenhaus einen Streit schlichten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare