Einen Nachholtermin wird es voraussichtlich nicht geben, aber...

Wagen und Gruppen sollen Rosenmontag in Hamm dabei sein können

+
Vor einem Jahr rollte der Umzug im Regen; Spaß hatten die Beteiligten trotzdem.

Der Funkenumzug in Bockum-Hövel wurde aufgrund der Wetterlage abgesagt. Einen Nachholtermin wird es voraussichtlich nicht geben - aber die kurzfristige Chance, Rosenmontag in Hamm dabei zu sein.

Update, Sonntag, 17.05 Uhr: Der Ausfall des Funkenumzugs sorgt weit über die Bockum-Höveler Ortsgrenzen für Betroffenheit. Doch haben alle Verständnis dafür, dass die Verantwortlichen weder die Aktiven noch die Besucher einem Risiko aussetzen wollten.

„Wir bemühen uns, allen Interessierten die Teilnahme am Hammer Rosenmontagszug zu ermöglichen“, so Wagenbauleiter Frank Uelfer. Der Präsident des Festkomitees Hammer Karneval, Eckart Schüler, habe ihm sofort signalisiert, dass alle Interessierten willkommen seien. 

„Das ist natürlich eine Herausforderung, da die zum Ziehen der Mottowagen erforderlichen Treckerfahrer nicht alle auch am Montag Zeit haben“, so Uelfer. 

Mit zehn Fußgruppen und 14 Mottowagen wäre der diesjährige Funkenumzug sicherlich ein Hingucker geworden, doch alle Beteiligten standen hinter der Entscheidung: „Natürlich haben wir volles Verständnis dafür, dass die Sicherheit vorgeht“, sagte auch Marcel Sander, Leiter der Talschule. 

Mit rund 100 Kindern sowie den Eltern, Lehrern und OGS-Mitarbeitern wäre die Schule die größte Fußgruppe gewesen. Nun wollen sie aber ihr Wurfmaterial fachgerecht einlagern und sich bald auf den nächsten Funkenumzug vorbereiten.

Der Ausfall ist erst der zweite nach dem Golfkrieg. Gefeiert wird dennoch im Anno.

Update, Sonntag, 14.30 Uhr: Die Bockum-Höveler Narren lassen sich vom schlechten Wetter die Stimmung nicht vermiesen. Trotz des ausgefallenen Zuges feiern sie gerade ausgiebig im Anno.

Update, Sonntag, 11.45 Uhr: Die Veranstalter haben in enger Abstimmung mit Feuerwehr und Polizei entschieden: Der Karnevalsumzug am Sonntag fällt aus. Das ist - in aller Kürze - das Ergebnis der üblichen 11-Uhr-Sitzung am Umzugstag. Zu unbeständig sei die Wetterlage. 

Einen Nachholtermin wird es - Stand jetzt - wohl nicht geben. Die später im Anno geplante Party soll trotzdem stattfinden, und zwar ab 14 Uhr (3 Euro Eintritt). Für den Rosenmontagsumzug in der Hammer Innenstadt sieht es deutlich besser aus, da sich das Wetter in der Nacht beruhigen soll.

Auch in vielen anderen Städten in NRW fallen die Karnevalsumzüge am Karnevalssonntag buchstäblich ins Wasser. Wir haben den aktuellen Stand hier im Blick. 

So sollte der Zug ursprünglich verlaufen: 

Bockum-Hövel – Die Aufstellung des Umzugs erfolgt auf der Strackstraße. In Gang setzt er sich dort um 14.11 Uhr. Was heute sonst noch wissenswert ist:

  • Der Funkenumzug nimmt den traditionellen Zugweg: Strackstraße, Hammer Straße, Barsener Straße, Halt in Bockum, Berliner Straße, Hebbelstraße, Marinestraße, Hohenhöveler Straße, Oswaldstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Berliner Straße.
Die Strecke des Funkenumzugs 2020 in Bockum-Hövel hat sich Vergleich zum Vorjahr nicht verändert. (Ein Klick oben rechts ins Bild vergrößert die Karte.)
  • Einen 15-minütiger Zwischenstopp ist im Bereich Rewe Dörholt/Spadaka/Stephanuscarrée geplant. Es gibt Getränke, Gegrilltes und einen Toilettenwagen.
  • Ziel ist der Bürgersaal Anno 03, wo der Zug sich gegen 16 Uhr auflöst.
  • Im "Anno" findet die "After-Zug-Party" statt. DJ Björn aus Werne sorgt für Tanz- und Schunkelmusik. Eintritt: 3 Euro.
  • Ende soll gegen 22 Uhr sein.

So wird das Wetter am Wochenende

Am morgigen Rosenmontag wird in Hamm übrigens weiter gefeiert. Ein gesetzlicher Feiertag ist der Rosenmontag allerdings nicht.

Die Karnevalstag haben auch in Hamm großen Einfluss auf das öffentliche Leben. Wir haben jede Menge Infos zu Öffnungszeiten, Busfahrplänen und so weiter hier zusammengefasst. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare