18. Einsatz mit überraschendem Ende

Blitzer am Kino wieder da - doch kein einziger Fahrer tappt in die Falle

Zum 18. Mal wurde der mobile Blitzer der Stadt Hamm am Kino aufgebaut.
+
Zum 18. Mal wurde der mobile Blitzer der Stadt Hamm am Kino aufgebaut.

Hamm - Schon zum 18. Mal hat die Stadt Hamm ihren mobilen Blitzer in der Königstraße neben dem Kino aufgestellt. Doch erstmals hat er seinen Schrecken verloren: Kein einziges Fahrzeug tappte am Mittwoch in die Falle.

Verantwortlich für diese rätselhaft klingende Tatsache war aber nicht eine ungewohnte Regeltreue der Hammer Autofahrer, sondern eine technische Besonderheit. Wegen allzu geringem Verkehrsaufkommen zur Mittagszeit an dieser Stelle - die meisten bogen vorher in die Gutenbergstraße ab - konnte der Betreuer des Geräts die passgenauen Einstellungen nicht durchführen. Ein technischer Defekt habe jedenfalls nicht vorgelegen, so ein Stadtsprecher auf Nachfrage. Das Problem sei an diesem Standort zum ersten Mal aufgetreten; der Einsatz soll zu einem späteren Zeitpunkt erneut durchgeführt werden.

Der Standort wird von der Stadt seit fast zwei Jahren so oft genutzt wie kaum ein anderer in Hamm. Regelmäßig überschreiten dort zwischen 20 und 30 Prozent der Autofahrer die Tempo-20-Grenze so deutlich, dass sie geblitzt und zur Kasse gebeten werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare