Serie: Was braucht Bockum-Hövel?

Bildung in Bockum-Hövel: Große Vielfalt und ein Leuchtturm

 Wie an allen Schulen landesweit ist auch an der Gebrüder-Grimm Schule Hamm die Präsenzpflicht aufgehoben.
+
Leuchtturm in der Bildung: Die Gebrüder-Grimm-Schule gewann vor zwei Jahren den Deutschen Schulpreis. Foto: Rother

In Bockum-Hövel kann man jeden Schulabschluss machen, eine Kita und eine Grundschule gewannen renommierte Preise - ist in der Bildungslandschaft also alles gut? Diskutieren Sie mit!

Bockum-Hövel - Bockum-Hövel ist der Hammer Stadtteil, in dem eine besonders vielfältige Bildung geboten wird. Alle Schulabschlüsse können erworben werden, da es hier aufbauend auf den Grundschulen das komplette Angebot an Regelschulen Schulen gibt: Albert-Schweitzer-Hauptschule, Realschule, Sophie-Scholl-Gesamtschule und Galilei-Gymnasium.

BezirkBockum-Hövel
Weiterführende Schulenvier
Grundschulensechs
Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 17 Jahren6495 (Stand: 31.12.2020)

Bildung in Bockum-Hövel: Hochrangige Preise für eine Kita und eine Schule

Bildung beginnt jedoch nicht mit dem Schulbesuch. Mindestens ebenso wichtig ist bereits der frühkindliche Bereich, sprich der Kindergarten. Hier wartet der Stadtbezirk Bockum-Hövel mit einem Leuchtturm auf. Die evangelische Kita Uphof errang bei Deutschen Kita-Preis im Jahr 2018 den zweiten Platz.

Eine große Vielfalt bietet der Primarbereich. Die fünf Grundschulen haben jeweils ihr eigenes Profil entwickelt. Auch hier gibt es einen Leuchtturm: Die Gebrüder-Grimm-Schule wurde beim Deutschen Schulpreis 2019 als beste Schule Deutschlands ausgezeichnet. „Lachen, Leisten, Lesen“ lautet auf drei Begriffe reduziert das Schulprogramm. „Sie stehen für Emotionalität, Intelligenz und erschließendes Verstehen, die den Schulalltag durchdringen. In diesem Motto spiegelt sich die pädagogische Haltung des Kollegiums“, heißt es in der Laudatio. An der Schule gibt es eine große Kultur der Wertschätzung jedes einzelnen.

Grundschulen in Bockum-Hövel: Das sind die Schwerpunkte

Auch die anderen Grundschulen punkten durch ihre besonderen Angebote und individuellen Lernansätze. So sind mit der Overbergschule und der Von-Vincke-Schule die beiden einzigen katholischen Konfessionsgrundschulen der Stadt in Bockum-Hövel angesiedelt. Die Freiligrathschule nimmt zusammen Zusammen mit der Gebrüder-Grimm-Schule an einem Modellprojekt teil, bei dem die Schulbegleiter in Form einer Poollösung für mehrere Kinder flexibel eingesetzt werden können. Fast alle Schulbegleiter arbeiten nach dem Unterricht auch im Bereich des Offenen Ganztags, sodass die im Ganztag betreuten Kinder den ganzen Tag über kontinuierliche Bezugspersonen und Ansprechpartner haben.

Die Talschule hat für ihre Arbeit drei Leitziele formuliert. Wichtig sind Methodenvielfalt und wechselnde Sozialformen, um für jedes Kind ein anregendes Lernklima zu schaffen. Und die Johannesschule im Hammer Norden hat besondere Herausforderungen zu bewältigen, liegt sie doch in einem Stadtteil, in dem Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und Muttersprachen leben.

Weiterführende Schulen: Schüler zum selbstständigen Handeln erziehen

Die Realschule hat in ihrem Schulbild als wichtiges Ziel verankert, den Schülern die Fähigkeit zum selbstständigen Handeln zu vermitteln, als Voraussetzung dafür, in der heutigen Gesellschaft erfolgreich zu sein. Daneben werden Teamfähigkeit und Toleranz als Schlüsselqualifikationen betrachtet. Nicht aufs Treppchen, aber unter die besten 20 Schulen hat es die Sophie-Scholl-Schule beim Deutschen Schulpreis 2012 gebracht. Die Gesamtschule kann sich auch mit einer ganzen Reihe von Qualitätsiegeln schmücken, etwa als MINT-Schule NRW.

Dass es eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist“ hat sich auch das Galilei-Gymnasium mit dem entsprechenden Siegel bescheinigen lassen. Doch schon aufgrund seiner Lage im Bockum-Höveler Teil des Hammer Nordens ist das eine Selbstverständlichkeit. Kommen viele der Schüler doch aus diesem Stadtteil, in dem zahlreiche Menschen unterschiedlicher Herkunft leben. Diesem besonderen sozialen Umfeld trägt die Schule unter anderem auch durch den gebundenen Ganztag Rechnung. Der Einzugsbereich reicht weit über den Hammer Norden und Bockum-Hövel hinaus, ist das „Galli“ doch das einzige öffentliche Gymnasium nördlich der Lippe.

Kommentar: Gute Bildung macht zufrieden

Kommentar von unserem Redakteur Joachim Best: Bockum-Hövel ist ein Stadtbezirk, der eine große Bandbreite an schulischer Bildung ermöglicht. Ergänzt wird das nicht nur durch die Angebote zum Beispiel der Volkshochschule, sondern auch durch bürgerschaftliches Engagement. Kurze Wege für gute Bildung ist einer der Bausteine für Zufriedenheit mit seinem Umfeld. Das scheinen die meisten Menschen zu schätzen, denn fragt man die Bockum-Höveler, so lautet die Antwort in der Regel, dass sie sich wohlfühlen in ihrem Stadtteil.

Bitte schreiben Sie maximal 3 Sätze pro Frage. (Mindestens 50 Zeichen.)

Mit Ausfüllen und Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass ich mit meinem Statement im Westfälischen Anzeiger namentlich genannt werde.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Print-Ausgabe des Westfälischen Anzeigers vom 08. Mai. Der nächste Schwerpunkt unserer Serie „Was braucht Bockum-Hövel?“ erscheint am 22. Mai im Print und Online. Dann geht es um das Thema „Freizeit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare