Kultige Neuauflage

In Westtünnen geht die Hütte auf: Biergarten vor der Von-Thünen-Halle

Peter Apholt (links) vom Schützenverein und Stefan Neumann von der Tiroler Hütte stoßen schon mal an.
+
Anstoß: Peter Apholt (links) vom Schützenverein und Stefan Neumann von der Tiroler Hütte.

Biergarten mit Alpenflair: In Westtünnen öffnet wie schon im letzten Jahr die „Tiroler Hütte“. Nur dieses mal hoffentlich etwas länger...

Westtünnen – Endlich wieder zusammensitzen, gemeinsam essen und trinken und mit Familie und Freunden den Tag genießen: Möglich machen das die gelockerten Corona-Regeln sowie das schöne Wetter – und ab dem 2. Juni, 16 Uhr, auch der Biergarten „Tiroler Hütte“ vor der Schützenhalle in Westtünnen. (News zum Coronavirus in Hamm)

„Tiroler Hütte“ als Treffpunkt für bis zu 250 Gäste

„Es war eine lange Zeit der Entbehrung“, sagt Betreiber und Schausteller Stefan Neumann, dessen Freude über die Freigabe für die Außengastronomie in Hamm keine Grenzen kennt. Sein breites Dauerlächeln sagt mehr als Worte – auch deshalb, weil schon vor dem Start am Mittwoch die Resonanz groß ist und es viele Reservierungen für die 24 Tische sowie sechs Lounges gibt. Bis zu 250 Gäste finden im Biergarten Platz – mit genügend Abstand. Allerdings dürfen pro Tisch/Lounge nur Gäste aus maximal zwei Hausständen Platz nehmen – sowie zusätzlich Leute, die nachweislich geimpft oder genesen sind.

Fleisch mitbringen und selber grillen in der Tiroler Hütte

Mit dem Konzept hatte Neumann schon im vergangenen Sommer Erfolg. Dieses Mal darf der temporäre Biergarten an der Hubert-Westermeier-Straße voraussichtlich länger als 2020 betrieben werden. Geplant ist, dass der Biergarten bis September offen ist – wenn Corona mitspielt. Neu sind dieses Mal zwei Barbecue-Lounges, in denen die Gäste ihr vor Ort gekauftes Fleisch selbst grillen dürfen. Erstmals gibt es neben der „Tiroler Hütte“ mit ganz verschiedenen Getränken auch den Farmhouse-Stand, an dem unter anderem Wurst und Hamburger angeboten werden. Sonntags sollen vermehrt Radfahrer angesprochen werden, die in Westtünnen eine Pause einlegen können.

Unterstützung gibt es für die „Tiroler Hütte“ vom Schützenverein Westtünnen, dem das Areal gehört. „So haben wir Leben auf dem Platz“, sieht der Vorsitzende Dennis Grimm einen Vorteil im Biergarten. Dabei gehe es um weitaus mehr als nur ein Getränk zu trinken, findet der zweite Vorsitzende Peter Apholt. „Es ist ein Treffpunkt“, sagt er und fügt hinzu, dass sich nicht nur Westtünner hier gerne tummeln würden. Übrigens: Am Mittwoch zur Eröffnung gibt es ab 19 Uhr Live-Musik mit Luke Dylong.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare