Wilhelmstraße

Betrüger ergaunert mit dreistem Wechseltrick 300 Euro aus Supermarkt-Kasse

Der Betrüger ist zwischen 30 und 40 Jahren alt und hat eine kahle Stelle am Hinterkopf.
+
Der Betrüger ist zwischen 30 und 40 Jahren alt und hat eine kahle Stelle am Hinterkopf.

Ein Betrüger hat mit einem dreisten Wechseltrick in einem Verbrauchermarkt - vermutlich im Kaufland - an der Wilhelmstraße Bargeld ergaunert. Das berichtet die Hammer Polizei.

Hamm - Gegen 19 Uhr kaufte der Tatverdächtige demnach einen geringwertigen Artikel und fragte anschließend den Kassierer, ob er 600 Euro in 50-Euro-Scheine wechseln könne.

Nachdem ihm der Kassierer das Geld ausgehändigt hatte, wollte er es in noch kleinere Banknoten eintauschen. Auch dieser Bitte kam der Kassierer nach. Erst später, als der Tatverdächtige den Laden bereits verlassen hatte, bemerkte der Angestellte, dass 300 Euro aus der Kasse fehlen.

Der Betrüger ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er hat kurze, schwarze Haare mit einer kahlen Stelle am Hinterkopf. Der Mann soll laut Zeugenangaben ein südosteuropäisches Erscheinungsbild haben und gebrochen Deutsch sprechen. Er trug eine dunkelblaue Jeanshose, eine schwarze Jacke und weiß/schwarz/rote Schuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 916-0 oder an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare