Teil der Römer-Lippe-Route in Hamm

Radweg erhält Top-Oberfläche - Bald Vollsperrung am Kanal

Die Qualität des Fuß- und Radwegs (Adenauerallee) entlang des Datteln-Hamm-Kanals lässt seit Jahren zu wünschen übrig.
+
Die Qualität des Fuß- und Radwegs (Adenauerallee) entlang des Datteln-Hamm-Kanals lässt seit Jahren zu wünschen übrig.

[Update] Diese Nachricht wird sicher vor allem Radfahrer freuen: Die Adenauerallee entlang des Kanals wird noch in diesem Jahr in Teilen asphaltiert.

Hamm - Am Mittwoch, 11. November, will die Stadt Hamm mit der Asphaltierung des Geh- und Radwegs auf der Konrad-Adenauer-Allee starten. Es geht aber nicht um die große Straße dieses Namens, sondern um einen rund 1000 Meter langen Abschnitt ab Fährstraße entlang des Kurparks, der ebenfalls so heißt. Die Planung ist ambitioniert: Die Arbeiten sollen möglichst bis zum Ende des Monats abgeschlossen werden.

Für die Dauer der Arbeiten werde die Adenauerallee im genannten Abschnitt voll gesperrt, teilte die Stadt am Freitag mit. Eine Umleitung werde über die Lippestraße, Ostenallee und Fährstraße eingerichtet. Die Kosten für die Maßnahme liegen bei rund 98.000 Euro. Eine 75-Prozent-Förderung sei aus der Förderrichtlinie Nahverkehr beantragt, heißt es.

Der betroffene Abschnitt ist Teil des beliebten Fernradwegs Römer-Lippe-Route. Am Zustand des Weges, der auch von vielen Fußgängern und Läufern genutzt wird, gab es schon lange Kritik. Die Umleitung für den weichenden Lippedeich im „Erlebensraum“ ist nach WA-Informationen nicht von der Sperrung berührt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare