Stadt nennt Abrechnungsmodalitäten

Keine Beiträge für Kita und OGS in Hamm: Was Eltern wissen müssen

Ein Junge spielt in einem Kindergarten mit Bauklötzen und einem Spielzeugauto. (Symbolbild)
+
Die Kitas in Hamm sollen möglichst nicht genutzt werden. In diesen Fällen müssen auch keine Gebühren gezahlt werden. (Symbolbild)

Für den Januar 2021 wird die Stadt Hamm keine Kita-Beiträge und OGS-Beiträge erheben. Betroffene Eltern bekommen dazu jetzt weitere Informationen.

Hamm - Die Ankündigung der Stadt, dass wegen des Lockdowns keine Gebühren fällig werden, bekam viel Zustimmung. Nach Angaben der Stadt Hamm wurde der für die Monatsmitte geplante Einzug bereits gestoppt: Alle Eltern, die die Beiträge per Lastschrift bezahlen, müssen also nicht mehr tätig werden. Wer dagegen per Dauerauftrag bezahlt, müsse diesen für Januar selbst aussetzen. Eltern, die für Januar schon gezahlt haben, sollten dagegen die Zahlung für den Februar aussetzen. Eine Rücküberweisung könne leider nicht vorgenommen werden, bittet die Stadt um Verständnis. (News zum Coronavirus in Hamm)

Bei den sechs Kindertageseinrichtungen in städtischer Trägerschaft entfällt (wie bereits bei den beitragsfreien Monate im ersten Lockdown) für jene Eltern, die die „eingeschränkte“ Betreuung nicht in Anspruch nehmen, auch die Verpflegungspauschale. Die Kinder, die in Betreuung sind, würden tageweise erfasst und die Verpflegung wird dann „tagesscharf“ mit den Eltern abgerechnet, heißt es von der Stadt.

Und was ist mit den anderen Trägern in Hamm?

Nach Kenntnis der Stadtverwaltung ist diese „Spitzabrechnung“ für in Anspruch genommene Verpflegung auch bei anderen Trägern gängig. Hier sollten Eltern im Zweifel aber mit dem jeweiligen Träger Kontakt aufnehmen, um die genauen Zahlungsmodalitäten zu klären.

Auch beim OGS-Essensgeld laufe die Abrechnung nicht über die Stadt, sondern meist über den Caterer beziehungsweise in Einzelfällen über die Schule, erklärt die Stadt. Sofern seitens des Caterers keine Leistungen erbracht würden, könne auch nichts abgerechnet werden. Bei Fragen sollten sich Eltern aber auch hier direkt mit den Caterer beziehungsweise der Schule in Verbindung setzen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare