Beisenkamp gewinnt Roboterwettbewerb

+
Der Roboterwettbewerb fand auf Lokalebene in der HSHL statt.

Hamm - Beim Lokalentscheid des landesweiten Roboterwettbewerbs sicherte sich das Team „BeisenRobo“ vom Beisenkamp-Gymnasium den ersten Platz.

Zweiter wurde das Team „SSG“ von der Sophie-Scholl-Gesamtschule. Sie nehmen im März am Regionalwettbewerb in Meschede teil. Auf dem dritten Platz landete die Friedensschule. Der Wettbewerb hat sich zum Ziel gesetzt, Schüler für MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern. 

Elf Teams mit rund 60 Jugendlichen aus neun Schulen nahmen am Samstag in der Hochschule Hamm-Lippstadt am Lokalwettbewerb teil. Unter dem Motto „Galaktisch gut“ galt es, Aufgaben zur Raumfahrt zu lösen. Unter anderem war eine Aufgabe, den Roboter so zu programmieren, dass er auf einer Spielplatte mit Lego-Aufbauten einen Satelliten, der sich auf einer Umlaufbahn befindet, platziert. 

Eine weitere Aufgabe war es, mit Hilfe des Roboters verschiedene Versorgungspakete auf eine Raumstation zu bringen. Zuvor hatten sie im Unterricht einen eigenen Roboter gebaut und eigenständig programmiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare