Baustelle Adenauerallee: Hamms Edel-Radweg wird finalisiert

Radweg der Adenauerallee
+
Der Radweg der Adenauerallee zwischen der Fährstraße und dem Hammonense wird glatt gemacht.

Schon bald wird der komplette Weg entlang des Datteln-Hamm-Kanals von der Stadtmitte in den Osten vernünftig befahrbar sein.

Hamm - Der Fuß- und Radweg der Adenauerallee entlang des Kanals wird drei Wochen lang nicht normal nutzbar sein. In zwei Bauabschnitten wird dort die bisher wassergebundene Decke asphaltiert: zum einen zwischen der Kurve östlich des Gymnasiums Hammonense und zum anderen etwa zwischen dem Ahsedüker und der Fährstraße. Die Kosten dafür liegen nach Angaben eines Stadtsprechers bei rund 130.000 Euro; für den Abschnitt nahe der Fährstraße fließen etwa 18.000 Euro an Fördergeldern nach Hamm. Im Rathaus geht man davon aus, dass die Arbeiten spätestens Ende September abgeschlossen sein werden.

Ende 2020 hatte die Stadt den Weg zwischen der Fährstraße und der Schleuse Werries asphaltiert und dafür viel Lob erhalten. Die aktuellen Arbeiten sorgen für den erhofften Lückenschluss in einem mit Schlaglöchern und bei Regen matschigen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare