1. wa.de
  2. Hamm

Bausparkasse Schwäbisch Hall: Neuer Chef kommt aus Hamm

Erstellt:

Von: Annika Wilk

Kommentare

Mike Kammann wuchs in Hamm auf, seit 2013 ist er bei der Schwäbisch Hall.
Mike Kammann wuchs in Hamm auf, seit 2013 ist er bei der Schwäbisch Hall. © Jürgen Weller/Bausparkasse Schwäbisch Hall

Der aus Hamm stammende Mike Kammann übernimmt 2024 den Vorstandsvorsitz der Schwäbisch Hall AG.

Hamm – Die besondere Personalie wurde der Redaktion vom Unternehmen auf Anfrage bestätigt. Der heute 48-Jährige bekleidet seit 2013 bei der Bausparkasse leitende Funktionen. Schulzeit und Ausbildung absolvierte Kammann in Hamm und Umgebung.

Bei der Hammer Sparkasse machte Kammann eine Ausbildung zum Bankkaufmann. 1997 holte er in Hamm sein Abitur am Abendgymnasium nach und studierte anschließend in Münster Betriebswirtschaft.

2013 ging der Diplom-Kaufmann zur Schwäbisch Hall AG. Dort stieg er vom Bereichsberater für Unternehmensstrategien zum Generalbevollmächtigten auf. Im Januar 2020 wurde er Vorstandsmitglied und ist seitdem zusätzlich in der Geschäftsführung für Kreditgeschäfte zuständig.

Der derzeitige Vorstandsvorsitze Reinhard Klein wird das Amt Ende 2023 abgeben: Er geht in Ruhestand. Somit steht am 1. Januar 2024 ein Generationenwechsel an.

Medienberichten zufolge hat das Unternehmen Schwäbisch Hall rund sieben Millionen Kunden und im Jahr 2021 Bausparverträge über 24 Milliarden Euro abgeschlossen. 

Auch interessant

Kommentare