Baubeginn für Haltepunkt Westtünnen vielleicht 2013

+
In Westtünnen sollen künftig Regionalbahnen der Linie Münster – Paderborn halten. ▪

WESTTÜNNEN ▪ Die Planungen für den Bahnhaltepunkt Westtünnen stehen nach Angaben der Stadtverwaltung vor dem Abschluss. Mit einem Baubeginn für die Station und die Unterführung des Südfeldwegs ist demnach 2013 zu rechnen. Bis dahin müsse das Bussystem im Stadtbezirk an den Haltepunkt angepasst werden.

Die Sozialdemokraten in der Bezirksvertretung Rhynern hatten die Verwaltung nach einer Verzahnung von Bus und Bahn am Haltepunkt gefragt – ein entsprechender Hinweis im Verkehrsbericht schien ihnen zu vage.

Nach Stadtangaben steht eine Planungsvereinbarung mit der Deutschen Bahn AG und dem Zweckverband Ruhr-Lippe (ZRL) kurz vor dem Abschluss. Haushalts- und Fördermittel für die Fortführung der weiteren Entwurfsarbeiten stünden bereit. Die beteiligen Ingenieursbüros seien aufgefordert worden, , Angebote vorzulegen. Die Beauftragung solle unmittelbar nach Unterzeichnung der Planungsvereinbarung erfolgen.

Rechtzeitig vor Inbetriebnahme des Haltepunktes soll der Busverkehr der neuen Verkehrssituation im Stadtbezirk angepasst werden, teilt die Verwaltung weiter mit. Der Nahverkehrsplan müsse dafür in Teilen fortgeschrieben werden. Ziel sei eine optimale Erreichbarkeit der Station aus dem gesamten Bezirk. Das Verfahren werde wie üblich durch eine umfangreiche Öffentlichkeitsbeteiligung begleitet. ▪ jf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare