Baustelle Hafenstraße: Noch ein paar Tage Geduld gefragt

Bauarbeiten lähmen den Verkehrsfluss auf der Hafenstraße.
+
Bauarbeiten lähmen den Verkehrsfluss auf der Hafenstraße.

Wo häufig schwere Lkw unterwegs sind, geht das zulasten der Straßen. Die Hafenstraße im westlichen Bereich und die Johannes-Rau-Straße stehen dafür beispielhaft. Darum finden in dem Bereich seit Mitte Juli abschnittweise Bauarbeiten statt.

Hamm - Begonnen mit den Straßenarbeiten wurde im Abschnitt von der Einmündung „Zum Trinkgut“ bis „Zum Torksfeld“, aktuell ist die Hafenstraße im Bereich zwischen dem Kreisverkehr nahe der Hauptfeuerwache und der Radbodstraße an der Reihe. Die Arbeiten werden mit halbseitiger Sperrung durchgeführt, Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Arbeiten, die auch an den Wochenenden stattfinden, liegen laut Stadtverwaltung voll im Plan – sowohl hinsichtlich der Kosten als auch der Zeit. Sie sollen bis Sonntag, 15. August, abgeschlossen sein. Die Baukosten betragen für die Stadt Hamm insgesamt 315.000 Euro und für den Lippeverband, der Ver- und Entsorgungsschächte auf Straßenhöhe setzen muss, 18.000 Euro. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare