Erste Single der Indie-Rocker aus Hamm

Pecks wollen mit Ohrwurm „Roots“ durchstarten - Single veröffentlicht

Frech und fordernd: Specks aus Hamm das Jahr 2021 gern zu ihrem machen.
+
Frech und fordernd: Pecks aus Hamm wollen das Jahr 2021 gern zu ihrem machen.

Fast genau ein Jahr ist es her, dass „Pecks“ das letzte Konzert vor der Corona-Pandemie spielte. Seither haben die Indie-Rocker aus Hamm ihre erste Single „Roots“ aufgenommen, die ab sofort auf allen üblichen Streaming-Plattformen verfügbar ist.

Hamm – „Bisher lag unser Schwerpunkt auf den Liveauftritten, aber da wir wegen Corona seit März 2020 keine mehr hatten, haben wir ab dem Sommer einige Aufnahmen im Studio gemacht“, sagt Bassist Felix Appel. Umso stolzer ist er darauf, nun mit dem Song „Roots“ (zu Deutsch: „Wurzeln“) das Ergebnis zu präsentieren. Worum geht’s? „Es geht darum, sich im Alltagstrott zu verlieren und dass man mit seinen Gedanken nicht auf den Punkt kommt“, erzählt der Bassist. Zum Ausdruck komme eine gewisse Wut.

Den Song macht aus, dass er tanzbar ist. „Er soll ins Bein und ins Ohr gehen“, sagt Felix Appel mit einem Lächeln. Die eingängige Melodie habe das Potenzial für einen echten Ohrwurm, findet er. Geschrieben hat den Text Sänger und Gitarrist Ole Obering.

Aufgenommen hat die vierköpfige Gruppe ihre erste Veröffentlichung – bisher gab es nur zwei Demos – in Eigenregie, beim Mischen und Mastern haben aber Musikprofis geholfen. Für die Band war es jedenfalls eine wertvolle Erfahrung. „Wir haben daraus viel für uns gelernt“, sagt Appel. Denn: „Wir haben unseren Sound zwar schon vorher gefunden, doch durch die Aufnahme haben wir ihn verbessert.“

Die Band

Gegründet hat sich die Band um die Hammer Musiker Ole Obering (Gesang/Gitarre), Levin Hübner (Gitarre), Yannik Merettig (Drums) und Felix Appel (Bass) im Jahr 2017. Vom Sound her ist die Gruppe dem Indie-Rock zuzuordnen, hörbar sind aber auch Einflüsse aus Garagerock und Punk. „Bei Auftritten werden wir häufig mit den ,Artic Monkeys’ verglichen“, sagt Felix Appel. Erhältlich ist die Single „Roots“ unter anderem bei den Streamingplattformen Apple Musik, Amazon, Spotify und Deezer. (Pecks bei Facebook, dort gibt‘s auch einen Teaser des Songs.)

Pecks aus Hamm: Veröffentlichung einer EP soll folgen

Der Song „Roots“ soll den Zuhörern Lust auf mehr machen – und das wird es von der Hammer Band auch geben. „Eine EP ist in Mache“, sagt Appel. Ein Veröffentlichungsdatum gäbe es aber noch nicht. „Wir wollen uns Zeit dafür nehmen“, betont der Bassist der Band, der es die Corona-bedingten Kontakteinschränkungen aktuell ohnehin nicht leicht machen.

Und auch wenn wegen der Pandemie noch immer nicht an Konzerte zu denken ist, blicken die Hammer Musik positiv nach vorne: „Wir wollen in Zukunft mehr Musik produzieren und Fortschritte machen“, sagt Felix Appel, der in der Single „Roots“ aber schon einen großen Schritt nach vorne sieht.

Auch aus Hamm, aber längst bekannter als Pecks sind die Giant Rooks und die Kapelle Petra. Was bei diesen beiden Bands aktuell passiert, haben wir unlängst berichtet: Hier geht‘s zu den Rookies und hier zur Kapelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare